Bamberg

29.11.2011 - Infoabend "Banken und Moral"

Am 29.11. lud Attac Bamberg zu einem Informationsabend unter dem Thema „Banken und Moral“ ein. Mit gut 90 Besuchern war die Veranstaltung derart gut besucht, dass ein Teil der Interessierten sogar stehen musste – auch die zusätzlichen Stühle reichten nicht aus. 

Inhaltlich konzentrierten wir uns auf den Aspekt des Wechsels der Bank. Ähnlich wie beim Bioeinkauf oder grünem Strom wollten wir die Menschen direkt ansprechen und sie nicht sofort mit komplexen Forderungen an die Politik überfordern, sie aber dennoch auch für diesen Punkt schon mal ein wenig sensibilisieren. Die Frage des Abends war: „Was kann man selber machen?“

Zu Anfang des Abends gab Herr Professor Schüßler der Uni Bayreuth vom Studiengang “Philosophy & Economics” ein Referat zur Frage nach den ethischen Aspekten der europäischen Schuldenkrise. Er vertrat hier eine relativ ernüchternde These, die nicht viel Spielraum für ein politisches Wirken zuließ. Auch wenn seine These nicht in allen Punkten mit dem Standpunkt von Attac übereinstimmte, wurde durch diesen Beitrag zumindest eine kontroverse Diskussion losgetreten.

Im Anschluss an den Vortrag gaben wir Einblicke in die Kampagne „Krötenwanderung“. Danach stellten Vertreter aller vier alternativen Banken ihre Institute vor und ein Finanzberater mit dem Schwerpunkt der Nachhaltigkeit seine Arbeit. Den Ausklang fand der Abend im Foyer, wo sich die Besucher noch individuell von den Banken beraten lassen konnten oder die Gelegenheit hatten, sich weiter über die Inhalte des Abends auszutauschen.

Der Abend war somit ein großer Erfolg für Attac Bamberg und wir planen eine Folgeveranstaltung mit einem anderen Schwerpunkt im Frühjahr 2012.

23.07.2011 - Infostand

Danke an Philipp aus Bamberg für den schönen Bericht!

Hier ein kurzer Bericht zu unserem Infostand in Bamberg vom 23.07. zu der Kampagne Krötenwanderung. Das Thema wurde an sich sehr gut hier in Bamberg aufgenommen. Man hat gemerkt, dass die Leute wirklich sauer sind und sich für Alternativen interessieren. Wir hatten im Vorfeld auch Infomaterial von den alternativen Banken angefordert, die die Leute sehr oft und gerne mitgenommen haben. Ebenso wurde auch die Broschüre von Attac zu der Kampagne auch gegen eine kleine Spende mitgenommen.

Es gab aber auch sehr viele Leute, die bereits ein Konto bei einer alternativen Bank hatten oder bei der Stadtsparkasse sind. Die ist in Bamberg stark verbreitet und sehr wichtig. Die großen Privatbanken prägen hier nur marginal das Stadtbild.

Schwierigkeiten hatten wir mit der doppelten Aussage, mit der wir die Passanten angesprochen hatten: Einmal den Wechsel zu den alternativen Banken dann aber auch die Kritik an der bestehenden Finanzpolitik und dem Bankenwesen. Zu diesem Thema hatten wir einen eigenen Flyer gestaltet. Irritiert waren auch die Leute wegen dem Titel „Krötenwanderung“. Wir haben den Slogan und die Grafiken erst mal nicht weiter umgearbeitet und somit dachten doch einige, es gehe hier wirklich um die Krötenwanderung.

(...)

Weitere Aktionen sind im Herbst geplant. Wir hoffen mit den Grünen zusammen einen Infoabend hier zu gestalten. Weiter haben wir Attac Würzburg kontakt, damit wir hier von deren Erfahrung ihrer ersten Party lernen können.

Schöne Grüße aus Bamberg.

Aktionsflyer

Zum Flyer (VorderseiteRückseite)