LOKALE ATTAC-AKTIVITÄTEN FÜR DIE VERKEHRSWENDE


Wirksamen Druck für eine radikale Mobilitätswende werden wir nur aufbauen, wenn wir die Bewegung auch lokal und regional - möglichst in Bündnissen - vorantreiben. Hier zeigt sich eine der Stärken von Attac: Viele unserer rund 170 Regionalgruppen sind in ihren Orten aktiv und mischen sich mit unseren Kampagnenzielen in die verkehrspolitischen Konflikte vor Ort ein. Hier findet ihr einen Überblick ihrer Aktivitäten, mit dem wir voneinander wissen, voneinander lernen und uns vernetzen können.


Bremen: Bündnis für die Verkehrswende

In Bremen bringt sich die ansässige Attac-Regionalgruppe im breiten "Bündnis für die Verkehrswende" ein. Neben Attac wirken dort ADFC Bremen, Autofreier StadTraum, BUND Bremen, EinfachEinsteigen, Forum Verkehrswende Neustadt, Fuss e.V. Bremen, Greenpeace Bremen, Mobilitätsbündnis Findorff, Platz da!, Pro Bahn Bremen und VCD Bremen mit. Die Bündnispartner*innen haben sich auf aktuelle Forderungen an den Bremer Senat geeinigt und sie in die Debatte eingebracht.

Besonders erwähnenswerte Initiativen aus dem Bündnis sind beispielsweise:

  • Platz da! Bremen
    Die Initiative fordert: Platz da! für breite Wege, für weite Straßen, für saubere Luft, für Nachbarschaft als Ort der Begegnung, für Spaß, für Sicherheit, für Recht, für nachhaltige Mobilität und hat inzwischen 4.000 Unterschriften für einen Bürgerantrag gesammelt.
     
  • EinfachEinsteigen
    Die Initiative fordert ein fahrscheinlosen Nahverkehr im Bremen, der zu je 50 % von Unternehmen und Bürger*innen finanziert wird.

Frankfurt: Bündnis Verkehrswende (in Gründung)

In Frankfurt wird gerade ein Bündnis zur Verkehrswende gegründet, woran Attac Frankfurt maßgeblich beteiligt ist. Beim ersten Treffen nahmen neben Attac das AUA (Aktionsbündnis unmenschliche Autobahn), der ADFC, Greenpeace, Frankfurt 22 (Organisation zur Verhinderung des Fernbahntunnels), der VCD und mehrere Einzelpersonen teil. Als mögliche Forderungen wurden beispielsweise der Ausbau von Fuß- und Radwegen, eine Citymaut, Tempo 30 auf Einfallstraßen und stadtweites Anwohnerparken diskutiert. Wir drücken die Daumen für die zukünftige Arbeit!


Kassel: Initativen und Aktionen

In Kassel gibt es die Initiative Nahverkehr für Alle sowie die Initiative Radentscheid. Die hiesige Attac-Regionalgruppe unterstützt diverse Demos beider Initiativen in Kassel.


Köln: Adbusting-Aktion "Auto-Warnhinweise"

Aus Köln wurde uns eine schöne kreative Aktion zugespielt: Große Autowerbeplakate wurden mit Warnhinweisen "verschönert", wie wir sie von Tabak und Alkohol kennen. Schließlich sollten auch die hohen Risiken von Autoverkehr für Mensch, Umwelt und Klima endlich sichtbar werden.

In kleinerem Format, zum Beispiel für Windschutzscheiben von Autos, findet Ihr ein paar schöne Warnhinweise zum Herunterladen bei unseren niederschwelligen Aktionsideen.

Was tut sich in Deiner Region?

Deine Region ist auch für die Verkehrswende aktiv und nicht aufgeführt? Dann melde Dich bei einfach.umsteigen.regionen@attac.de mit einem "Report" Deiner Attac-Gruppe, den wir gerne hier einstellen. Wir bitten um folgende Infos: 

  • Welche Aktivitäten zur Verkehrswende gibt es bei Euch vor Ort?
     
  • Ist Eure Attac-Gruppe darin eingebunden und wenn ja, wie?
     
  • Welches waren Eure Lieblingsaktionen? (gerne mit Fotos!)

Aktion beim "Parking Day" in Bremen: Parkflächen wurden in grüne Oasen zum Verweilen verwandelt - für mehr Lebensqualität in der Stadt.