Pressemitteilungen

Bei Interesse an Pressemitteilungen zu bestimmten Themen wenden Sie sich bitte an presse@attac.de.

18.06.18 Deutsch-französisches Ministertreffen am 19. Juni 2018: Bundesregierung muss Blockade bei Steuertransparenz endlich beenden!

Netzwerk Steuergerechtigkeit fordert öffentliche länderbezogene Berichterstattung von Konzernen

mehr

17.06.18 Für einen gerechten Welthandel

Aktionen gegen CETA und neoliberale Handelspolitik geplant

mehr

15.06.18 Bundesregierung fördert weiter Steuertricks von Unternehmen

EU-Rat: Scholz und Barley blockieren Entscheidung für öffentliche Konzernberichte

mehr

14.06.18 Weiterhin aktiv gegen neoliberale Handelsabkommen

Aktions- und Strategiekonferenz des Netzwerks Gerechter Welthandel

mehr

12.06.18 Scholz killt die Finanztransaktionssteuer

Vorschlag des neuen deutschen Finanzministers macht langjährige Verhandlungen zur Farce

mehr

08.06.18 G7: Zollstreit ist Folge gescheiterter neoliberaler Politik

Offensive für sozial-ökologischen Umbau nötig / Attac bei Protesten in Quebec

mehr

08.06.18 Attac-Aktivistin gewinnt Prozess gegen Großbank BNP Paribas

Sieg für Steuergerechtigkeit / Gericht bestätigt Legitimität der Attac-Aktionen

mehr

05.06.18 Polizeigesetz in Nordrhein-Westfalen: Attac ruft zu Widerstand auf

Breites Bündnis plant Proteste und Großdemonstration am 7. Juli

mehr

01.06.18 Attac 1998-2018: Zwanzig Jahre Globalisierungskritik

Eine andere Welt ist möglich und nötiger denn je: Tobin-Tax, Gesamtkonzernsteuer und sozial-ökologischer Umbau

mehr

31.05.18 20 Jahre EZB: Attac fordert radikales Umsteuern

Nach Banken und Staaten müssen Mensch und Natur gerettet werden

mehr

Sie sehen Pressemitteilung 11 bis 20 von 2070
[letzte]  Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  Seite 5  Seite 6  Seite 7  Seite 8  [nächste]  
Foto von Attac-Pressesprecherin Frauke Distelrath

Frauke Distelrath
Mo-Fr i.d.R. erreichbar von 9-16 Uhr

Tel.: 069 900 281-42
Mobil: 0151 6141 0268
E-Mail: frauke.distelrath@attac.de

Pressemitteilungen als RSS-Feed

Unsere Pressemitteilung können auch als RSS-Feed abgerufen werden.