Menü

Jetzt Aufruf unterzeichnen: Patente töten!

Patentschutz auf unentbehrliche Medikamente aufheben – nicht allein wegen Corona

Nicht erst die Corona-Pandemie macht deutlich: Patente töten. Um verheerenden Krankheiten weltweit erfolgreich entgegentreten zu können, müssen medizinisches Wissen und seine Endprodukte als Gemeingut der Menschheit betrachtet werden. Das gilt für Krankheiten wie Tuberkulose, Diabetes oder Malaria, an denen nach wie vor jedes Jahr Millionen Menschen unter anderem wegen zu hoher Medikamentenpreise sterben. Und es ist die unabdingbare Voraussetzung dafür, Medikamente zur Behandlung von Covid-19 und einen Impfstoff mit der gebotenen Sorgfalt zu entwickeln, flächendeckend zu produzieren und gerecht verteilen zu können.

Doch die Politik regiert mit Business as usual. Auch Regierungen, die versprechen, die Gesundheit gegen Profitinteressen zu verteidigen, weigern sich, eines der größten globalen Hindernisse bei der Versorgung der Menschen mit lebensrettenden Medikamenten in den Blick zu nehmen und zu beseitigen: das globale Patentsystem.

Gemeinsam mit Medico International und vielen weiteren internationalen Organisationen fordert Attac darum, den Patentschutz auf alle unentbehrlichen Medikamente aufzuheben. Ein entsprechender Aufruf kann online unterzeichnet werden

Die Covid-19-Pandemie zeigt der gesamten Welt, dass Gesundheitspolitik eine globale Aufgabe ist, die an einem menschenrechtlichen Prinzip ausgerichtet werden muss. Attac und die anderen Unterzeichner*innen des Aufrufes fordern daher von den Regierungen eine an den Gesundheitsbedürfnissen der Menschen ausgerichtete Politik, die Arzneimittel als globale öffentliche Güter behandelt und die Macht von Pharmaunternehmen im öffentlichen Interesse begrenzt. Die Vorschläge dafür liegen seit Jahren auf dem Tisch.  Den Rahmen böte ein durch die Weltgesundheitsorganisation WHO zu verhandelnder internationaler Vertrag, in dem sich Regierungen zur verpflichtenden, koordinierten Forschung und Entwicklung für neue unentbehrliche Medikamente, Diagnostika und Impfstoffe bekennen.

Jetzt ist das Momentum da, diesen grundlegenden Politikwechsel durchzusetzen!

(Kopie 1)

Jetzt Aufruf unterzeichnen: Patente töten!

Patentschutz auf unentbehrliche Medikamente aufheben – nicht allein wegen Corona

Nicht erst die Corona-Pandemie macht deutlich: Patente töten. Um verheerenden Krankheiten weltweit erfolgreich entgegentreten zu können, müssen medizinisches Wissen und seine Endprodukte als Gemeingut der Menschheit betrachtet werden. Das gilt für Krankheiten wie Tuberkulose, Diabetes oder Malaria, an denen nach wie vor jedes Jahr Millionen Menschen unter anderem wegen zu hoher Medikamentenpreise sterben. Und es ist die unabdingbare Voraussetzung dafür, Medikamente zur Behandlung von Covid-19 und einen Impfstoff mit der gebotenen Sorgfalt zu entwickeln, flächendeckend zu produzieren und gerecht verteilen zu können.

Doch die Politik regiert mit Business as usual. Auch Regierungen, die versprechen, die Gesundheit gegen Profitinteressen zu verteidigen, weigern sich, eines der größten globalen Hindernisse bei der Versorgung der Menschen mit lebensrettenden Medikamenten in den Blick zu nehmen und zu beseitigen: das globale Patentsystem.

Gemeinsam mit Medico International und vielen weiteren internationalen Organisationen fordert Attac darum, den Patentschutz auf alle unentbehrlichen Medikamente aufzuheben. Ein entsprechender Aufruf kann online unterzeichnet werden

Die Covid-19-Pandemie zeigt der gesamten Welt, dass Gesundheitspolitik eine globale Aufgabe ist, die an einem menschenrechtlichen Prinzip ausgerichtet werden muss. Attac und die anderen Unterzeichner*innen des Aufrufes fordern daher von den Regierungen eine an den Gesundheitsbedürfnissen der Menschen ausgerichtete Politik, die Arzneimittel als globale öffentliche Güter behandelt und die Macht von Pharmaunternehmen im öffentlichen Interesse begrenzt. Die Vorschläge dafür liegen seit Jahren auf dem Tisch.  Den Rahmen böte ein durch die Weltgesundheitsorganisation WHO zu verhandelnder internationaler Vertrag, in dem sich Regierungen zur verpflichtenden, koordinierten Forschung und Entwicklung für neue unentbehrliche Medikamente, Diagnostika und Impfstoffe bekennen.

Jetzt ist das Momentum da, diesen grundlegenden Politikwechsel durchzusetzen!