Aktionsvorschläge

Hier ein paar Inspirationen, was Ihr am Aktionstag machen könntet. Ziel soll ja sein, unsere Kampagne zu stärken, also u.a. Unterschriften zu sammeln (Liste zum Download). Erfahrungsgemäß sind Menschen im Einkaufsstress der Vorweihnachtszeit mit moralischen oder kritisch-politischen Appellen besonders schwer zum Unterschreiben zu bewegen. Daher konzentrieren sich unsere Vorschläge auf die Stärkung der Menschenrechte und damit von etwas Positivem.

Bitte meldet Eure Vorhaben per E-Mail an menschenrechte@attac.de. Dabei könnt Ihr auch gleich Sternkarten bestellen und ein Banner ausleihen (begrenzte Stückzahl).

Saisonale Grüße

Ein Infostand wird begleitet von einem Christkindl oder "Menschenrechtsengel" im weißen Kleid mit zwei Menschenrechtslogos als Flügelchen. Verschenkt Giveaways und sammelt Unterschriften ein.

Konzernmacht umstürzen

Dosenwerfen oder -kegeln. Es werden drei Türme aufgebaut (aus Dosen, Eimern, Kartons o.ä.), die mit je einem unserer drei Motive (brennende Schokolade, blutende Steckdose ...) beklebt sind. Diese können mit Bällen o.ä. (auf denen das Menschenrechtslogo aufgemalt ist) zum Einsturz gebracht werden. Ist eine Mitmachaktion und im Prinzip die Mini-Fassung unserer Konzernmacht-Wand beim Europakongress.

Menschenrechts-Anhänger als Giveaways und was man mit ihnen tun kann

Postkarte als Anhänger, Vorderseite

Gegen Ende November gibt es im Bundesbüro in Sternform gestanzte Postkarten, 14 cm groß, mit unserem Logo bedruckt, aber auch mit Freifläche zum selbst beschriften. Ihr könnt einfach durch eine E-Mail an menschenrechte@attac.de mit Angabe von Menge und Zustelladresse direkt bei uns bestellen.

Das Schöne daran: Sie können nicht nur verteilt werden, sondern finden sich vielleicht am frühen Morgen en masse wieder am örtlichen Weihnachtsmarktbaum. Wer auch immer das gewesen sein mag ...

Natürlich steht es Euch frei, auch eigene kleine Geschenkchen auszudenken: selbstgebackene Plätzchen, Christbaumkugeln, Pralinen, Teelichter o.ä.