Menü

Umbau ist Handarbeit - Die sozial-ökologische Transformation konkret machen

Interaktive Großveranstaltung, Samstag 24.Juli 10.00 - 15.00 Uhr (Mittagspause von 12.00 - 13.00 Uhr)

Wenn wir den Klimawandel stoppen und gobale soziale Gerechtigkeit durchsetzen wollen, brauchen wir einen Systemwandel. Aber wie kann der gehen? Wie kann eine sozial-ökologische Transformation gelingen, die einerseits demokratisch ist und von möglich vielen getragen wird, und andererseits unser Wirtschaftssystem grundlegend ändert?
Ronja Morgenthaler vom Konzeptwerk Neue Ökonomie wird zum Einstieg Transformationsstrategien vorstellen und auf ihre Anwendbarkeit hin abklopfen. Wie können laufende Reformprozesse aufgegriffen und weitergetrieben werden? Wie kann es gelingen, im Bestehenden Freiräume für Alternativen zu schaffen? An welchen Punkten lassen sich Risse im System finden und wie können sie für Brüche genutzt werden? Und wie müssen die verschiedenen Bereiche aufeinander bezogen werden?
Im Anschluss werden wir in einem virtuellen Worldcafé für die Felder Autoindustrie, Flugverkehr, Gesundheit, Wohnen, Energie, Fleischindustrie und industrielle Landwirtschaft die aktuellen Widersprüche zusammentragen. In vertiefenden Workshops zu diesen Feldern wird es ergänzende kurze Inputs geben. Welche Veränderungen oder gar Brüche sind denkbar? Wer sind die wichtigsten Akteure und Bündnispartner*innen und wer wird Veränderungen wahrscheinlich im Weg stehen?
Zuletzt wollen wir im Plenum die Ergebnisse der Arbeitsgruppen zusammenführen und gemeinsam Anknüpfungspunkte und sich daraus ergebende Handlungsoptionen diskutieren.
Bei der Veranstaltung wird es Inputs geben, sie ist zugleich sehr stark darauf angewiesen, dass ihr euch mit euren Erfahrungen in die Diskussion einbringt und wir zu gemeinsamen Ergebnissen kommen. Umbau ist halt Handarbeit und braucht die Vielen, nicht nur beim Tun, sondern auch bei der Debatte.

Diese Veranstaltung wird online und in Präsenz angeboten. Sie findet in der Evangelischen Akademie, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main statt. Für die persönliche Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich, die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Um an dieser Veranstaltung persönlich in Frankfurt teilnehmen zu können, ist ein selbst mitgebrachter, W-LAN-fähiger Laptop (notfalls auch Tablet oder Smartphone) mit Headset Voraussetzung, da es auch während der Präsenzveranstaltung Phasen mit online Workshops und digitalen Gruppenphasen geben wird.

Telefon-Einwahldaten: +49-30-80949521 Pin: 42397 BigBlueButton

Eine Veranstaltung des Bikoop e.V.

Ronja Morgenthaler

Politikwissenschaftlerin, arbeitet beim Konzeptwerk Neue Ökonomie zu Utopie und Transformation https://konzeptwerk-neue-oekonomie.org/ueber-uns/das-team/

 

Weitere Inputs (per Video zugeschaltet)

Input Autoindustrie:
Manuela Kropp
Input Flugverkehr:
Sonja Tauber und N.N
Input Gesundheit: Arndt Dohmen
Input Wohnen:
Jana Martini / Thomas Fritz
Input Energie:
Emilio Weinberg / Bernd Liefke
Input Fleischindustrie und industrielle Landwirtschaft:
Maria Wahle und N.N.

Moderation der Gesamtveranstaltung:
Gaby Pucher / Thomas Eberhardt-Köster