Menü

Aktionstage "Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende Jetzt!" 5. und 6. Juni 2021 - von Oldenburg bis München: Tausende demonstrieren für Mobilitätswende

Bundesweit und dezentral: Aktionen gegen Autobahnen und für ÖPNV-Ausbau an mehr als 70 Orten

Eine bundesweite Vernetzung von vielfältigen Akteuren für die Mobilitätswende, an der auch Attac beteiligt ist, rief zu bundesweiten dezentralen Aktionstagen auf unter dem Motto "Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende Jetzt: Autobahnbau stoppen!". Der Aufruf war ein voller Erfolg: Deutschlandweit beteiligten sich an über 70 Orten lokale Initiativen und Bündnisse mit Aktionen gegen Autobahnen, für Radwege oder ÖPNV-Ausbau. In knapp 20 Orten waren auch Attac-Regionalgruppen beteiligt.

Insgesamt protestierten so am Aktionswochenende tausende Aktivist*innen mit Fahrraddemos, Sitzblockaden und Kundgebungen: In Berlin blockierte das Aktionsbündnis Sand im Getriebe mit mehr als 400 Aktivist*innen den Weiterbau der Stadtautobahn A100. In Wolfsburg wurde die Energieproduktion des VW-Werks unter dem Motto "Runter vom Gas" blockiert. Und auch in Hamburg, Halle, Oldenburg, Bremen, Wittenberge, München, Düsseldorf und vielen weiteren Orten wurde ein Stopp der Autopolitik und mehr Klimaschutz mit Fahrradwegen und ÖPNV-Ausbau gefordert.

Detlev Wöske vom Bündnis Mobilitätswende Düsseldorf und aktiv bei Attac sagt: "Die aktuelle Verkehrspolitik ist autozentriert, klimaschädlich und sozial ungerecht. Dagegen engagieren sich überall im Land Menschen in vielfältigen Initiativen vor Ort. An diesem Wochenende setzen wir deutschlandweit gemeinsam ein klares Zeichen gegen die Profitorientierung der Autoindustrie und fordern eine echte Mobilitätswende!"

Übersicht über alle Aktionen

Auf der Aktionskarte bei "Wald statt Asphalt" sind alle Aktionen im Rahmen des Aktionswochenendes gesammelt.

Zur Aktionsübersicht!

Aufruf und Forderungen

Warum der Aktionstag und was fordern die Beteiligten? Lest den gemeinsamen Aufruftext, um mehr zu erfahren!

Aufruf als PDF

Aktionen mit Attac-Beteiligung: Eine Auswahl

Berlin: Fahrraddemo #A100stoppen

In Berlin forderten viele Tausend Aktive den sofortigen Baustopp der A100: Mit einer Baustellenblockade sowie einer Fahrrad- und Inlineskate-Demo über die Autobahn!

Bremen: Fahrraddemonstration für die Mobilitätswende - Jetzt!

ADFC und BUND Bremen veranstalteten unter Beteiligung von Attac Bremen eine bunte Fahrraddemo.

Darmstadt: vielfältige Proteste

In Darmstadt waren die Proteste sehr vielfältig: Am 5.6. protestierten Attac und Attacikka Darmstadt mit Infostand, Kundgebung und Gehzeug gegen die Planstraße A. Und am Folgetag schlossen sich beide Gruppen der großen Fahrrad-Bündnisdemo "KEIN 6-spuriger Ausbau der A5/A67" an.

Euskirchen: Kundgebung und Fahrradtour

In Euskirchen rief eine kleine regionale Gruppe aus der Linken, Attac und Critical Mass zu einer Kundgebung mit anschließender laut klingelnder Critical Mass durch Euskirchens Straßen auf.

Köln/Bonn: Fahrraddemo zu geplanter Autobahnbrücke Fotos: Herbert Sauerwein

Im Raum Köln/Bonn gab es am 4.6. vier Raddemos im Raum zur geplanten Rheinspange-Autobahnbrücke (A553). Gut 200 Leute ab Köln, 300 ab Bonn, kleinere Demos von Köln-Porz und Bornheim. Da es eine Unwetterwarnung gab, kamen weniger Leute als erhofft - trotzdem sehr schöne & kraftvolle Bündnis-Demos, zu denen insgesamt 23 Gruppen aufgerufen hatten!

Köln: Fahrraddemo entlang des geplanten Mega-Bahntunnels

In Köln nutzte das hiesige Bündnis Verkehrswende die Aktionstage, um gegen die Untertunnelung der Stadt für die U-Bahn zu protestieren unter dem Motto "Oben bleiben!".

Marburg: Große Fahrrad-Bündnisdemo für die Verkehrswende

Auch in Marburg gab es eine große Fahrraddemo über die Autobahn!

Paderborn: Fahrraddemo

Eine schöne Aktion gab's auch in Potsdam: Unter dem Motto "5 vor 12 auf dem Inneren Ring!" fand eine Fahrraddemo mit über 600 Teilnehmenden statt mit abschließendem Picknick auf den Paderwiesen.

Wetzlar: Bündnis-Fahrraddemo

Auch in Wetzlar gab's eine schöne Fahrraddemo des Verkehrswendebündnisses Wetzlar, dem die dortige Attac Regionalgruppe angehört. Hessencam hat die Demo mit der Kamera begleitet.

Alle Aktionen mit Beteiligung von Attac-Gruppen

Freitag, 4. Juni:

Samstag, 5. Juni:

Sonntag, 6. Juni: