Fukushima ist überall - Atomausstieg jetzt!

Über 140.000 Menschen an über 720 Orten waren dem Aufruf gefolgt und am 21. März auf die Straße gegangen, um mit Mahnwachen und weiteren Aktionen für den Ausstieg aus der Atomenergie zu demonstrieren.

  • Weitere Infos siehe Newsmeldung

 

Wir dokumentieren den Aufruf und die Übersichtskarte der angemeldeten Aktionen

21. März 18 Uhr: Bundesweit Mahnwachen für den Atomausstieg


In großer Betroffenheit über die Ereignisse in Japan und mit dem festen Willen, gemeinsam dafür zu streiten, dass die Atomkraftwerke in der Bundesrepublik endlich stillgelegt werden, rufen wir dazu auf, am Montag, 21. März, von 18 Uhr bis 18.30 Uhr in möglichst vielen Orten auf zentralen Plätzen zu Mahnwachen zusammenzukommen.

Am Montag, 14. März, haben bereits in über 450 Orten bundesweit Mahnwachen stattgefunden, an denen mehr als 110.000 Menschen teilnahmen. Wir wollen jetzt weiter Druck auf die Regierung ausüben, sofort aus der Atomenergie auszusteigen!

Die Organisation der Mahnwache liegt in euren Händen. Einige Tipps und Unterstützung dafür bekommt ihr auf der Service-Seite von .ausgestrahlt. Meldet den genauen Ort Eurer Mahnwache an .ausgestrahlt mit diesem Formular. Die Orte mit allen Aktionen werden dann auf der gemeinsamen Karte veröffentlicht, die auch hier unten eingeblendet ist.

Auf der Karte sind alle bereits geplanten Aktionen mit blauen Nadeln markiert. Hinweis: Die Nadeln auf der Karte markieren lediglich die Städte, in denen Mahnwachen stattfinden. Den genauen Ort und weitere Informationen erfährst du im Fenster bei Klick auf die Nadeln.


Anti-Atom-Mahnwachen am Montag, 21.3. auf einer größeren Karte anzeigen