Menü

Digitalisierter Kapitalismus Globale Machtverhältnisse, sozial-ökologische Auswirkungen und Alternativen

Digitalisierung ist in aller Munde und lauten Stimmen gilt sie als die technische Lösung der ökologischen und sozialen Krisen des globalen Kapitalismus. Smarte digitale Technik mache wirtschaftliche Prozesse energie- und ressourceneffizienter und spare Transportwege. Wenn die nächste Milliarde Nutzer*innen im Globalen Süden Zugang zum Internet habe, dann stehe dort wirtschaftlichem Wachstum und Wohlstand nicht mehr viel im Weg. Inwieweit diese Hoffnung eine zwiespältige ist, was und wer dabei übersehen wird, wie Digitalisierung Leben, Arbeiten und Wirtschaft verändert und welche Ansätze es für eine demokratische und sozial-ökologischere Gestaltung einer Wirtschaft gibt, aus der digitale Technik nicht mehr wegzudenken ist, das sind die Fragen, die dieses Methodenheft behandelt. Thematisch ist es in drei Kapitel eingeteilt: Grundlagen zur Funktionsweise des digitalisierten Kapitalismus, soziale und ökologische Auswirkungen sowie Gegenbewegungen und Alternativen. Die Methodensammlung entstand im Rahmen einer Kooperation mit dem Konzeptwerk Neue Ökonomie und der Rosa-Luxemburg-Stiftung und erscheint als Sonderheft in der Reihe.

Zu den einzelnen Methoden

Die einzelnen Metoden und einige Zusatzmaterialien können auf der Website Endlich Wachstum eingesehen und heruntergeladen werden.

Das komplette Material 'Digitalisierter Kapitalismus'

Hier gibt es das komplette Methodenheft  'Digitalisierter Kapitalismus' in einer Datei.

Download als PDF

Druckversion bestellen

Die Druckversion des Materials kann im Attac-Webshop bestellt werden.

Zum Webshop

In Kooperation mit dem Konzeptwerk Neue Ökonomie und der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Newsletter zum Bildungsmaterial abonnieren!
Datenschutz