30. TTIP & Co. gehen den falschen energiepolitischen Weg

[1] UNFCCC Cancun Agreements basierend auf dem 4th Assessment Report der IPCC, UNFCCC 2010: FCCC/CP/2010/7/Add. 1, Decision 1/CP.16. http://unfccc.int/resource/docs/2010/cop16/eng/07a01.pdf

[2] Europäische Kommission 2011: Fahrplan für den Übergang zu einer wettbewerbsfähigen CO2-armen Wirtschaft bis 2050, Mitteilung, KOM(2011) 112 endgültig, 08.03.2011. http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52011DC0112&from=EN

[3] Bundesregierung 2010: Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung, 28.09.2010. http://www.bundesregierung.de/ContentArchiv/DE/Archiv17/_Anlagen/2012/02/energiekonzept-final.pdf?__blob=publicationFile&v=5

[4] McGlade, Christophe; Ekins, Paul 2015: The geographical distribution of fossil fuels unused when limiting global warming to 2°C. Nature 517, (2015), 187-190. doi: 10.1038/nature14016 

[5] European Commission, DG Trade 2013: TTIP – non papers on raw materials und energy, Information Note to Trade Policy Committee, EU Restricted, Huffington Post. http://big.assets.huffingtonpost.com/TTIPNonPaper.pdf

[6] Sierra Club, PowerShift 2014: Energy Trade in the Trans-Atlantic Trade and Investment Partnership: Endangering Action on Climate Change, 19.05.14.  http://action.sierraclub.org/site/DocServer/Analysis_of_EU_Energy_Proposal_TTIP.pdf?docID=15744

[7] European Commission, DG Trade 2013, Art. C.2.

[8] Ziedler, Christopher 2014: Freihandelsvertrag macht große Sorgen, Die Rheinpfalz 18.03.14.

[9] EurActiv 18.12.2014: CETA und Klimaschutz: EU fördert kanadische Ölsand-Importe. http://www.euractiv.de/sections/energie-und-umwelt/ceta-und-klimaschutz-eu-foerdert-kanadische-oelsand-importe-310925

[10] European Commission, DG Trade 2013, Art. D.

[11] European Commission, DG Trade 2013, Art. E

[12] www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/energiewende-deutschland-klagt-vor-eugh-wegen-beihilfe-a-1018807.html

25 Autorinnen und Autoren aus 18 gegen das Freihandelsabkommen aktiven Organisationen tragen 38 schlagkräftige Argumente vor, warum sie gegen TTIP, CETA & TiSA sind: Die Verträge sind nicht einmal teilweise zu retten! Das Buch macht Mut, die Argumente in der Öffentlichkeit vorzutragen – und liefert Bausteine für Alternativen.

Die Attac Basistexte erscheinen im VSA-Verlag.