Informationen zum Datenschutz

15. Nachhaltige Handelspolitik muss Entwicklungsländer einbeziehen

[1] In der Post-2015-Entwicklungsagenda werden die 2015 auslaufenden Millenium-Entwicklungsziele (MDGs) weitergeführt und jenen verstärkt Nachhaltigkeitsziele zur Seite gestellt. Die Ziele werden nicht mehr nur für Entwicklungsländer konzipiert, sondern für alle Länder. Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Nachhaltige_Entwicklungsziele

[2] Ifo-Institut: „Mögliche Auswirkungen der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) auf Entwicklungs- und Schwellenländer

[3] Brot für die Welt, Forum Umwelt und Entwicklung, Greenpeace: Wunschdenken statt zeitgemäßer Wissenschaft

25 Autorinnen und Autoren aus 18 gegen das Freihandelsabkommen aktiven Organisationen tragen 38 schlagkräftige Argumente vor, warum sie gegen TTIP, CETA & TiSA sind: Die Verträge sind nicht einmal teilweise zu retten! Das Buch macht Mut, die Argumente in der Öffentlichkeit vorzutragen – und liefert Bausteine für Alternativen.

Die Attac Basistexte erscheinen im VSA-Verlag.