Pressemitteilungen

Bei Interesse an Pressemitteilungen zu bestimmten Themen wenden Sie sich bitte an presse@attac.de.

18.04.18 Studie: Ein Drittel der EU-Finanzregulierer mit Verbindungen zur Finanzindustrie

Strenge Regeln gegen Interessenskonflikte und Abkühlungsphasen nötig

mehr

18.04.18 „Zukunftsmodell Amazon“ unter der Lupe

Einladung: Gemeinsame Pressekonferenz von Attac und Otto Brenner Stiftung

mehr

03.04.18 G20-Proteste: Attac klagt gegen Aktionsverbote in Hamburg

Solch massiver Angriff auf demokratische Rechte darf sich nicht wiederholen

mehr

25.03.18 Attac diskutiert Wege zu sozialem und offenen Europa

Großer Kongress der Globalisierungskritiker im Herbst in Kassel

mehr

24.03.18 Syrien braucht Frieden, Selbstbestimmung und Demokratie

Erklärung von Attac Deutschland

mehr

22.03.18 Gemeinnützigkeit: Studie zeigt willkürliche Auslegung durch Finanzämter

Scholz-Ministerium darf demokratisches Engagement nicht weiter behindern

mehr

21.03.18 Digitalunternehmen: Apple, Google und Co. effektiv besteuern!

Attac fordert konsequente Umsetzung durch die EU-Kommission / Gesamtkonzernsteuer bleibt weiter notwendig

mehr

19.03.18 Weltsozialforum in Salvador de Bahia: 80.000 fordern eine gerechtere Welt

Die Zukunft heißt Widerstand: Kampf um Demokratie in Brasilien im Fokus des Treffens

mehr

15.03.18 Zu schwach und kontraproduktiv: Kritik an EU-Partnerschaften mit afrikanischen Ländern

Entwicklungsorganisationen fordern Moratorium für Handelsabkommen

mehr

15.03.18 Trotz Luxleaks: Geheime Steuerdeals zwischen EU-Staaten und Konzernen auf Rekordhoch

Steuerdeals sowie länderweise Konzernberichte müssen öffentlich sein!

mehr

Sie sehen Pressemitteilung 1 bis 10 von 2039
Seite 1  Seite 2  Seite 3  Seite 4  Seite 5  Seite 6  Seite 7  Seite 8  [nächste]  
Foto von Attac-Pressesprecherin Frauke Distelrath

Frauke Distelrath
Mo-Fr i.d.R. erreichbar von 9-16 Uhr

Tel.: 069 900 281-42
Mobil: 0151 6141 0268
E-Mail: frauke.distelrath@attac.de

Pressemitteilungen als RSS-Feed

Unsere Pressemitteilung können auch als RSS-Feed abgerufen werden.