Aktionen gegen Stuttgart 21

Demo im Stuttgarter Bahnhof

Seit dem Sommer 2010 finden in Stuttgart und Umgebung regelmäßig "Schwabenstreiche" (Versammlung mit ein- bis mehrminütigem gemeinsamen Protestlärmen; siehe Wikipedia) statt, bevorzugt Montags und Mittwochs. Inzwischen werden in zahlreichen Städten in Deutschland Solidaritäts-Schwabenstreiche organisiert. Attac ruft dazu auf, sich überall vor Ort an den Protesten gegen Bauwahn und Demokratiedefizit zu beteiligen!

Die Stuttgarter Parkschützer haben eine Übersicht lokaler Schwabenstreiche erstellt.

Außerdem werden regelmäßig Demonstrationen organisiert, in Stuttgart bevorzugt montags und samstags. Die nächsten Termine werden auf der Webseite des Bündnisses Kopfbahnhof 21 (K21) bekanntgegeben.




Am 11. Dezember 2010 fand in Stuttgart die erste größere Demonstration nach der Schlichtung statt:

---------------------------------

Offizieller Demo-Aufruf des Stuttgarter Bündnisses

Stuttgart ist überall!
Für eine Demokratie der Bürger
Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 ruft zur überregionalen Großdemo mit Kundgebung auf.

Samstag, 11. Dezember 2010, 14.00 Uhr
Stuttgart, Bahnhofsvorplatz / Schillerstraße

Unser Protest hat schon viel bewirkt. In Stuttgart, aber auch weit darüber hinaus, wird intensiv diskutiert, wie die Entscheidungsfindung in unserer Demokratie in Zukunft aussehen soll. Eine Politik der "Alternativlosigkeit" und "Unumkehrbarkeit" über die Köpfe der Bürger hinweg wie bei Stuttgart 21 darf es nicht mehr geben.

Das Aktionsbündnis ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, zahlreich zu kommen und phantasievoll und entschlossen zu protestieren: Gegen Stuttgart 21 und für mehr Bürgerbeteiligung!

Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21

Der Aufruf der Aktionsbündnisses im PDF-Download