Bankwechsel-Aktionswoche

Bankwechsel-Aktionswoche anlässlich des Weltspartags

Der Widerstand wächst und immer mehr Menschen gehen auf die Straße, um gegen das bestehende Finanzsystem zu demonstrieren. Es gibt große Demonstrationen und Versammlungen, bei denen wir von den Politikern eine stärkere Regulierung des Finanzsektors, mehr demokratische Mitsprache und eine Beteiligung der Banken an den Krisenkosten fordern. Diese grundlegenden Veränderungen sind dringend nötig und wir als VerbraucherInnen und BankkundInnen können den ersten Schritt zu dieser neuen Wirtschaftsordnung gemeinsam gehen:

Am 28. Oktober rufen die Banken zum Weltspartag auf –  doch statt das eigene Geld diesem Finanzsystem für weitere Spekulationen zur Verfügung zu stellen, wechseln wir gemeinsam zu Alternativbanken! Alternativbanken sind demokratisch organisiert und investieren unser Geld nur in ökologische, soziale, nachhaltige oder kulturelle Projekte. Der Bankwechsel ist ein wichtiges Zeichen, um den Banken und der Politik zu zeigen, dass wir das bestehende Finanzsystem nicht weiter unterstützen wollen.

Im angloamerikanischen Raum wird derzeit ebenfalls zu einem „Bank Transfer Day“ aufgerufen, an dem das Geld von den Großbanken abgezogen werden soll, und zwar zum 5. November. Die Initiative schwappt im Zuge der Occupy-Bewegung auch zu uns hinüber. Deshalb erweitern wir unseren Aktionsrahmen bis dorthin und freuen uns auf eine Bankwechsel-Woche!

Weitere Informationen zu den vier Alternativbanken sowie Hilfestellungen zum Bankwechsel findet Ihr hier: www.attac.de/bankwechsel

Die neuen Protestbewegungen formieren sich derzeit vor allem über Facebook. Attac ist konzernkritisch und setzt sich für BürgerInnenrechte ein, daher wollen wir niemandem die Nutzung Facebooks nahelegen. Um diesen Kanal dennoch bedienen zu können, haben wir ein Facebook-Event angelegt: http://www.facebook.com/event.php?eid=304008016291503

Macht mit!

Hier findet ihr unser Aktionspaket - eine umfassende Materialsammlung zum eigenen Gestalten von Veranstaltungen.