Kinder lernen Demokratie und Mitbestimmung

Neues Attac-Unterrichtsmaterial für Grundschulen

Die Demokratie ist in Gefahr, wie nicht allein die Wahlergebnisse der AfD und der Anschlag von Halle deutlich machen. Umso wichtiger ist es, schon Kindern die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Thema  "Demokratie und Mitbestimmung" auseinanderzusetzen. Unter diesem Titel hat Attac daher zusammen mit dem Humanistischen Landesverband Berlin-Brandenburg neue Unterrichtsmaterialien für die Klassen eins bis sechs veröffentlicht.

Die Materialien bestehen aus acht Übungen, die Kinder altersgemäß an die Themen Demokratie, Meinungspluralismus, Entscheidungsfindung, Minderheitenschutz, Parteien und Wahlen heranführen. Dabei lernen die Schüler*innen, sich eine eigene Meinung zu bilden und anzuerkennen, dass es unterschiedliche Ansichten zur gleichen Frage geben kann. Sie üben, ihre eigenen Standpunkte zu vertreten und diese zu verändern, wenn es gute Argumente dafür gibt. Sie hören die Meinungen anderer an und beziehen dazu Stellung. Zudem lernen sie, gemeinsame Regeln für faires Streiten zu entwickeln und sich daran zu halten. Auch mit Wahlkämpfen und Wahlen können sie sich beschäftigen. Die Übungen eignen sich insbesondere für den Lebenskunde-, Ethik-, Religions- und Sachunterricht.

Das Material erscheint als dritte Folge der Reihe von Unterrichtsmaterialien für die Klassenstufen eins bis sechs unter dem Motto "Wie wollen wir zusammen leben?". Vorausgegangen sind die Themen "Kooperation und Solidarität" (2018) sowie "Was ist gerecht?" (2017).

Die Materialien stehen zum kostenlosen Download bereit und können für fünf Euro plus Versand gedruckt im Attac-Webshop bestellt werden.