Anregungen aus den vielfältigen Klimabewegungen in Frankreich

Soziale und Klimagerechtigkeit gehören zusammen. Auf die Dringlichkeit des Klimaschutzes antworten die Klimaschutzgruppen und andere mit der Vielfalt ihrer Handlungsfelder.

Beschreibung

Die Bewegungen fürs Klima sind in Frankreich sehr aktiv und vielfältig (Alternatiba, ZAD Notre-Dame-des-Landes, Attac, Bizi!, Sortir du nucléaire, ANV-COP 21, Réseau action climat, viele Gruppen von Jugendlichen, 350 Organisationen und mehr). Soziale und Klimagerechtigkeit gehören zusammen. Eine wachsende, aber nicht widerspruchfreie Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Klimaaktivisten, Gelbwesten und Gewerkschaften ist zu verzeichnen. Auf die Dringlichkeit des Klimaschutzes antworten sie mit der Vielfalt ihrer Handlungsfelder: von individuellen Verhaltensänderungen über lokale Projekte bis zu zentralen Kampagnen, gerichtlichen Auseinandersetzungen mit der versagenden Regierung und Aktionen gegen Banken, die fossile und Atomenergien finanzieren, sowie mit Besetzungen (z.B. gegen den Flughafen in Notre Dame des Landes)... Die Seite ilestencoretemps.fr (s.u.) stellt diese verschiedenen Ansätze dar. Nach der Vorstellung solcher Bewegungen gibt es Zeit für Diskussionen. Anschließend soll gemeinsam geschaut werden, welche Anregungen sich daraus für unsere eigenen Aktivitäten ergeben. Hinweise: https://www.attac.de/bildungsangebot/sig/startseite/ https://france.attac.org/se-mobiliser/justice-sociale-et-climatique https://ilestencoretemps.fr/



Themenstrang

Klima und Umwelt

Beginn

03.08 2019 um 09:30 Uhr

Länge der Veranstaltung

03:00 h

Veranstaltungstyp

Seminar

Raum

C2.04