Moderne Sklaverei – neues Attac-Bildungsmaterial

Im Workshop wird eine Aktivität aus dem neuen Attac-Bildungsmaterial zum Thema (globale) Arbeitsverhältnisse durchgeführt und methodisch-didaktisch reflektiert. Anschließend werden die gesamten Materialien vorgestellt und mit Blick auf Einsatzmöglichkeiten kritisch diskutiert.

Beschreibung

Das "Leben auf Kosten anderer" bedeutet unter anderem, Produkte zu konsumieren, die Menschen unter unwürdigen Bedingungen herstellen mussten. Palmöl-Gewinnung ohne Arbeitsschutz, Ausbeutung von Näherinnen oder Kinderarbeit bei der Kakao-Ernte sind nur einige Beispiele. Die Bundesregierung verhindert ein UN-Abkommen, das den Betroffenen Klagen gegen hiesige Konzerne ermöglichen würde. Aber auch in Europa selbst liegt einiges im Argen: Illegalisierte pflücken Obst und Gemüse auf europäischen Plantagen und generell ist eine Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen zu beobachten. Um diese Themen geht es im gerade erschienenen Attac- Bildungsmaterial für Schule und außerschulische Bildungsarbeit. Im Workshop wird eine Aktivität aus dem Material gemeinsam durchgeführt und methodisch-didaktisch reflektiert. Anschließend werden die gesamten Materialien vorgestellt und mit Blick auf Einsatzmöglichkeiten kritisch diskutiert



Themenstrang

Grundlagen

Beginn

03.08 2019 um 17:00 Uhr

Länge der Veranstaltung

01:30 h

Veranstaltungstyp

Workshop

Raum

C2.04

Referent*in

Holger Oppenhäuser