Radikale Kommunalpolitik für die sozialökologische Transformation?

Auf Grundlage der Erfahrungen des Aktionsbündnisses Wachstumswende Bremen und der sich anschließenden wachsenden munizipalistischen Bewegung wird die Rolle kommunalpolitischer Interventionen für eine sozial-ökologische Transformation und die Aufgabe der Zivilgesellschaft diskutiert.

Beschreibung

Das Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen ist ein zivilgesellschaftliches Netzwerk, das entwicklungspolitische und kirchliche Organisationen, Umwelt- und Verkehrsverbünde, Attac, die Gemeinwohlökonomie, die Solidarische Ökonomie, Transition Town, große und kleine,im konkreten Handelnde sowie politisch oder in der Bildungsarbeit Aktive zusammenbringt. Gemeinsam engagieren sie sich für eine Neuorientierung von Wirtschaft und Politik in Bremen und setzen sich für ein gutes Leben für alle, globale soziale Gerechtigkeit und den Respekt vor ökologischen Grenzen ein. Die munizipalistische Bewegung möchte durch einen direktdemokratischen, sozialen und ökologischen Umbau von Kommunen sowie durch deren Vernetzung miteinander Transformationsperspektiven eröffnen, zu denen der Staat nicht in der Lage zu sein scheint. Barcelona und andere Städte haben sich bereits auf diesen Weg begeben. Im Workshop werden die Erfahrungen des Aktionsbündnis sowie Grundlagen des Munizipalismus vermittelt. Gemeinsam wollen wir auf Grundlage der Erfahrungen der Teilnehmenden neue Ansätze entwickeln und diskutieren.



Themenstrang

Sozialökologische Transformation

Beginn

02.08 2019 um 09:30 Uhr

Länge der Veranstaltung

03:00 h

Veranstaltungstyp

Workshop

Raum

C1.07

Referent*in

Lukas Warning