Die imperiale und die solidarische Lebensweise am Beispiel Mobilität - Teil 1

Das I.L.A.-Kollektiv erarbeitet in zwei nacheinander stattfindenden Workshops die Grundzüge der imperialen Lebensweise und die Konturen der solidarischen Lebensweise mit Beispielen aus dem Bereich Mobilität. Die Workshops können beide oder auch getrennt von einander besucht werden.

Beschreibung

Heute hier, morgen dort - Einführung in die imperiale Lebensweise am Beispiel der Mobilität auf Kosten anderer: Wenn Flüge billiger als Zugtickets sind, Grünwähler*innen am meisten fliegen und es in Deutschland deutlich mehr Autos gibt als auf dem gesamten afrikanischen Kontinent, dann läuft etwas grundlegend schief. Doch die beschleunigte, energieintensive Mobilität sitzt derzeit noch fest im Sattel. Warum eigentlich? In diesem Workshop erarbeiten wir die Grundzüge der imperialen Lebensweise und erkunden ihre Stabilisierung durch Alltagspraktiken, Infrastrukturen, Institutionen und Scheinlösungen.



Themenstrang

Ein gutes Leben für alle!

Beginn

03.08 2019 um 09:30 Uhr

Länge der Veranstaltung

01:30 h

Veranstaltungstyp

Workshop

Raum

C1.07

Referent*in

Wiebke Thomas

Referent*in

Hannah Engelmann