Die imperiale und die solidarische Lebensweise am Beispiel Mobilität - Teil 2

Das I.L.A.-Kollektiv erarbeitet in zwei nacheinander stattfindenden Workshops die Grundzüge der imperialen Lebensweise und die Konturen der solidarischen Lebensweise mit Beispielen aus dem Bereich Mobilität. Die Workshops können beide oder auch getrennt von einander besucht werden.

Beschreibung

Vorwärts, und nicht vergessen - Konturen der solidarischen Lebensweise am Beispiel einer sozialökologischen Mobilität: Wie bewegen wir uns weniger weit und werden gleichzeitig mobiler? Es geht nicht nur darum, von A nach B zu kommen. Es geht um Strukturen, die eine solidarische Bedürfnisverwirklichung ermöglichen: bewusst, gemeinsam und nah. In diesem Workshop erarbeiten wir die Konturen einer solidarischen Lebensweise am Beispiel der Mobilität. Wir fragen danach, was Commoning und Reproduktion, Dependenz und Suffizienz ausmachen und wie sie in demokratischer Weise verwirklicht werden können.



Themenstrang

Ein gutes Leben für alle!

Beginn

03.08 2019 um 11:30 Uhr

Länge der Veranstaltung

01:30 h

Veranstaltungstyp

Workshop

Raum

C1.07

Referent*in

Wiebke Thomas

Referent*in

Hannah Engelmann