Kultur am Samstagabend

 

Wir stellen vor:

Neu in Deutschland (nid) und Miriam Schlünkes

nid ist eine deutschsprachige Zeitung über Flucht und Ankommen mit Texten geflüchteter Frauen und Männer. Zugleich ist es eine Plattform für vielfältige persönliche Begegnungen: durch kreative öffentliche Aktionen, Lesungen, Interviews und andere Dialog-Formate. 2015 als Hilfsprojekt für Geflüchtete gestartet, entwickelte sich „nid“ (http://nid-zeitung.de ) zu einem Demokratieprojekt, in dem geflüchtete Frauen und Männer sich mit starken, sehr unterschiedlichen Stimmen in der deutschen Gesellschaft zu Wort melden.

 

Bei der Lesung im Rahmen der Sommerakademie wird „nid“ kurze Texte und Gedichte in mehreren Blöcken vorstellen, dazwischen gibt es Songs von Miriam Schlünkes, Förderpreisträgerin der Koehler Osbahr Stiftung 2016.

 

 

 

 

Miriam Schlünkes

 

 

und anschließend kann getanzt werden auf unserer

Party

Eine Welt in Glitzer - Abschlussparty der Sommerakademie! Auf der Abschlussparty der Sommerakademie wollen wir das gute Leben für alle feiern und dabei soll kein Mensch still stehen bleiben. Die Tanzfläche soll in orange und lila schimmern, pink und glitzer dürfen auch nicht fehlen, wenn wir zusammen die Tanzfläche erobern und schwingen, bouncen und springen, was das Zeug hält.

Zudem gibt es leckere (auch alkoholfreie) Getränke und ruhigere Ecken, wo wir uns unterhalten und vom Tanzen erholen können.Ein Awareness-Team (mit Glitzerarmbänder!) ist den Abend über ansprechbar.

Wir tanzen und feiern zu der Musik von Xina aka. Diaspor.Art. Xina ist DJ, Spoken Word Artist und Aktivist*in aus Frankfurt. Diaspor.Art/Xina wird u.a. Hip Hop und House auflegen mit Fokus auf BIPoC und queeren Artists. (Die Abkürzung BIPoC steht für Black, Indigenous, People of Colour. Queer zeigt – unter anderem – an, dass die Kategorie Geschlecht aufgelöst wird und es ein Spektrum an Geschlechtern gibt, nicht nur "das" männliche und "das" weibliche.)