PLATZ da! Fahrräder statt Autos – Die „Gehzeug“-Parade

Freitag 17.00 - 18.30 Uhr

Platz ist in Städten das knappste und kostbarste Gut – das überwiegend für die lauteste, ungesündeste und klimaschädlichste Art der Fortbewegung verschwendet wird: Flächen fressende Blechkarren. Klimagerechte Alternativen wie Fahrräder werden derweil als Verkehrsmittel zweiter Klasse behandelt und bekommen kaum Platz für Radspuren, Schnellwege oder Stellflächen zugestanden. Wie absurd diese Platzverschwendung für Autos ist, wollen wir mit unserer Aktion am Freitagnachmittag verdeutlichen: Pünktlich zur Rush Hour werden wir gemeinsam mit der lokalen „Radwende“-Initiative in Bochums Innenstadt den Vorrang des Autoverkehrs anfechten! Wir veranstalten eine „Gehzeug“-Parade auf einer vielbefahrenen Straße. Die „Gehzeuge“ machen die Wände des Autos transparent und zeigen, wie absurd es ist, einen einzelnen Menschen im 2 x 4,5 Meter großen Spritschlucker zu transportieren.
Wir fordern: PLATZ da! Fahrräder statt Autos! Es wird bunt, es wird kreativ, es wird widerständisch. Seid ihr dabei? Mit dieser Aktion reihen wir uns ein in die Attac-Kampagne „Einfach umsteigen – klimagerechte Mobilität für alle“. Wir fordern eine Verkehrswende von unten, weg vom konzerngetriebenen, motorisierten Individualverkehr per Auto und hin zur gemeinwirtschaftlich organisierten Mobilität für alle.
www.attac.de/einfach-umsteigen.