Keine Beteiligung an einem neuen Krieg am Golf!

Attac ruft zur Teilnahme an der Demonstration an der US-Air Base Ramstein auf

26.06.2019

Am Samstag wird an den Toren der US-Air Base Ramstein wieder eine große
Demonstration der Friedensbewegung gegen die kriegerischen Aktionen
stattfinden, für die dieser Luftwaffenstützpunkt der US-Army seit
Jahrzehnten ein zentrales Drehkreuz bildet.

Trotz ungelöster Probleme bei der einvernehmlichen Gestaltung der
Aktionswoche ruft Attac dazu auf, an dieser Aktion teilzunehmen, denn
das globalisierungskritische Netzwerk lehnt Krieg und Militarisierung
als Mittel zur Sicherung von politischer und wirtschaftlicher Hegemonie
entschieden ab.

Matthias Jochheim, Mitglied des Koordinierungskreises von Attac
Deutschland sagt: „Die Transporte von Truppen und Kriegsmaterial, die
seit Jahrzehnten in die Kriegsgebiete des Nahen und Mittleren Ostens
über Ramstein stattfinden, haben desaströse Zerstörungen in Afghanistan,
Irak und Syrien bewirkt; hinzu kommt eine mörderische
Drohnenkriegsführung zum, Beispiel im Jemen, die über die Relaisstation
auf der Air Base gesteuert wird. Attac fordert von der deutschen
Bundesregierung, ihre Zusammenarbeit bei der Kriegsführung durch
Kündigung des US- Stützpunkts Ramstein endlich zu beenden.“


    + Auftaktkundgebung, Samstag, 29. Juni, ab 13 Uhr,
    Prometheus-Platz, Ramstein-Miesenbach

    + Abschluss mit Friedensfestival bis 18.30 Uhr
    vor den Air Base-Toren

--

Für Rückfragen:

* Matthias Jochheim, Attac-Koordinierungskreis, Tel. 0176 7054 4009

Zur Pressemitteilungsübersicht