Menü

Proteste gegen den Weltwirtschaftsgipfel in Genua

Ort: Viehhauser im Presseclub, Raum I, Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstr. 55 (Gebäude der Bundespressekonferenz)

Uhrzeit: 10.30-12.00 Uhr

Am Donnerstag, den 12. Juli wird das Kasseler Bündnis eine Pressekonferenz zu den Protesten gegen den Weltwirtschaftsgipfel in Genua veranstalten. Für das Bündnis teilnehmen werden Attac, BLUE 21 e.V. und die Euromärsche. Weitere Mitglieder des Kasseler Bündnisses sind u.a. der BUND, die Erlassjahrkampagne, "Schöner Leben" Göttingen und 19 weitere Organisationen. Themen werden die inhaltliche Kritik am Weltwirtschaftsgipfel und die geplanten Aktivitäten in Deutschland und in Genua gegen den Weltwirtschaftsgipfel sein.

Angebote für Journalisten

Vom 17. bis zum 22. Juli wird Attac einen elektronischen Informationsdienst zu den Protesten und Aktivitäten anläßlich des Weltwirtschaftsgipfels in Genua einrichten. Diese Berichte werden mehrmals täglich auf Basis von Schilderungen von Aktionsteilnehmern und von Informationen aus dem Attac-Büro in Genua zusammengestellt. Außerdem bietet Attac für Journalisten die Möglichkeit, sich per SMS über spontane Aktionen informieren zu lassen.

Wenn Sie den Informationsdienst bestellen, oder sich in den SMS-Verteiler eintragen wollen, schreiben Sie an f.kolb@attac-netzwerk.de oder füllen sie die entsprechenden Formulare hier aus.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch auf unserer Website unter http://www.attac-netzwerk.de/genua.

Bei Rückfragen:

Felix Kolb (Pressesprecher): 04231/957-593 o. 0178 / 35 94 212, eMail: f.kolb@attac-netzwerk.de