06. April 2019 - Auftakt-Aktion beim Attac-Frühjahrsratschlag (Köln)

Am 06. April sprach sich der Attac-Ratschlag klar für die Durchführung der Mobilitätswende-Kampagne aus. Gesagt, getan: In einer würdigen Bildaktion zum Kampagnen-Auftakt verwandelten dutzende Attac-Aktive den Aufgang zur U-Bahnstation Breslauer Platz in das Eintrittstor für freien, öffentlichen Nahverkehr für alle.

„Nur ein radikaler Bruch mit der heutigen Produktions- und Konsumweise kann den Klimakollaps verhindern. Ein Kernelement des sozial-ökologischen Umbaus muss die Verkehrs- und Mobilitätswende sein“, sagte Achim Heier vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis. „Während die Bundesregierung sich zum Büttel der Autoindustrie macht, wächst in der Bevölkerung die Kritik am ungesunden, klimazerstörenden und sozial ungerechten Verkehrssystem. Wir werden den Konzernen nicht das Feld überlassen, sondern für ein Verkehrssystem streiten, das der Lebensqualität von uns allen dient.“.

>> Pressemitteilung zum Kampagnenstart

Fotos von der Aktion