Anti-IAA Proteste im September 2019

Am 12. September öffnen sich wieder die Tore der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/M., trotz Besucherrückgang immer noch größte Automesse der Welt. Als gäbe es keine aufziehende Klimakatastrophe werden dort noch immer tonnenschwere, klimazerstörende Blechkarren inszeniert.

Doch dieses Mal werden die Autokonzerne und die sie hofierende Politik sich nicht mehr ungestört selbst feiern: Zum ersten Mal bereiten gleich zwei Bündnisse Proteste gegen den Wahnsinn des 'immer schneller, immer schwerer' vor - und an beiden ist Attac beteiligt. Wir machen damit deutlich, dass es mit der Zerstörung unseres Klimas sowie unserer Städte und Dörfer nicht weitergehen kann. Wir brauchen eine grundlegende Mobilitätswende, und zwar sofort - die Technologie dafür ist längst vorhanden! Folgendes ist geplant:

 

13.09. Attac-Abendveranstaltung "Verkehrswende gemeinsam durchsetzen"

Der Auftakt der gemeinsamen Proteste: Wir als Attac stoßen diese öffentliche Veranstaltung an, um uns mit anderen Organisationen und Initiativen zusammen über Forderungen, Konzepte und Umsetzungsstrategien einer echten Mobilitätswende auszutauschen.

 

14.09. #aussteigen: Demo & Fahrrad-Sternfahrt

Unter dem Motto #aussteigen organisiert ein breites Bündnis für Samstag, den 14.9., eine Demo und Fahrrad-Sternfahrt. Mit Tausenden Radfahrenden tragen wir dort unsere Forderungen vor die Tore der IAA: Für einen sofortigen Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor, für klimaneutralen Verkehr bis 2035! Wir wollen Vorrang für Fuß- und Radverkehr sowie den massiven Ausbau von Bus und Bahn.

 

14./15.09. #SandimGetriebe: Die IAA blockieren!

Für alle, die es etwas widerständiger mögen, bereiten wir parallel dazu in einem Netzwerk aus Gruppen und Einzelpersonen eine große Aktion friedlichen zivilen Ungehorsams vor. Wir wollen der #SandimGetriebe des Automobilismus sein - mittels einer offen angekündigten Blockade der IAA. Das Ziel: Den reibungslosen Ablauf stören! Die Botschaft: Autos raus aus der Stadt - RADikale Verkehrswende statt CARpitalismus!

 

Also: Streicht Euch das Wochenende 13. bis 15. September im Kalender an, erzählt es weiter, kommt mit Freund*innen und Familie nach Frankfurt - am besten natürlich mit dem Rad, oder wenn es zu weit ist per Bus und Bahn! Lasst uns weit über die Grenzen unseres Landes ein starkes Signal aussenden: Für Klimaschutz, für lebenswerte Städte, für ein ganz anderes Verkehrssystem. Das Auto hat fertig!

- Ihr habt Lust, Euch an der Vorbereitung der Proteste oder an den Aktionstagen selbst zu beteiligen? Wir freuen uns über jede*n Mitstreiter*in! Meldet Euch schnell: einfach.umsteigen@attac.de!

 

 

Anti-IAA: Die Proteste unterstützen!

Du hast Lust, Dich zu beteiligen? - Egal, ob für die Vorbereitungen, die Mobi in Deiner Stadt oder die Aktionstage selbst: Wir freuen uns über alle Mitstreiter*innen!

Melde Dich schnell: einfach.umsteigen@attac.de!