Aktionswoche 13. bis 20. Oktober 2018 in Genf

zur 4ten Sitzung der UN Binding Treaty Arbeitsgruppe

2018 wird ein entscheidendes Jahr für für das Binding Treaty zu transnationalen Konzernen und Menschenrechte. Mach mit bei der Aktionswoche, damit die Rechte der Menschen Vorrang bekommen vor den Profiten von Konzernen und Investoren! Stoppt die Straffreiheit von Konzernen!

Die "Global Campaign to Reclaim Peoples Sovereignty, Dismantle Corporate Power and Stop Impunity" (weltweite Kampagne zur Rückeroberung von demokratischer Souveränität, Abbau von Konzernmacht und Stopp der Straffreiheit von internationalen Unternehmen), bei der Attac Mitglied ist, ruft dazu auf, anlässlich der 4ten Sitzung der UN-Arbeitsgruppe zum Binding Treaty nach Genf zu kommen und sicher zu stellen, dass der UN-Prozess in unserem Sinne voran kommt.

Für die Aktionswoche sind zahlreiche Aktivitäten geplant, u.a. auf dem Platz der Nationen, durch Beteiligung der Zivilgesellschaft am Plenum der UN-Arbeitsgruppe sowie bei vielen gemeinsamen Veranstaltungen in der Stadt Genf, u.a. an der lokalen Universität. Für Samstag 13.10. ist eine große Bündnisdemo für Klimagerechtigkeit angekündigt.