Sagen Sie Ihre Meinung zur Gemeinnützigkeit von Attac!

Ins Gästebuch eintragen
Anzeige: 1 - 15 von 1172.
 

Roland Laetsch aus Dortmund

Die Arbeit von Attac ist nicht nur in meinem Sinn nützlich. Sie hat für uns einen allgemeinen Nutzen und ist dadurch Gemeinnützig!

 

Linus Maschek aus Hamburg

Attac setzt sich gegen viele der Missstände ein, die momentan bei uns und auf der ganzen Welt herrschen. Dabei denkt Attac aber weniger an sich, sondern an die Menschen die es am meisten betrifft.

 

Thomas Fischer aus 81547 München

Attac sucht Antworten, die der Allgemeinheiten dienen sollen. Allein dieser Ansatz reicht für mich aus, um Attac als gemeinnützig anzuerkennen.

 

Joachim Schröer aus 88718 Daisendorf

Den oben genannten Gründen für die Gemeinnützigkeit von attac schließe ich mich an. Ein Überwinden der neoliberalen Politik ist überlebenswichtig.

 

Stephan Gutschmidt aus BERLIN

Da wo die Politik oft scheitert ist es ist wichtig, das es auch unabhängige Organisationen gibt die für eine bessere Verteilung der Ressourcen einsteht. Das Urteil zeigt schon wie wichtig Attac ist!

 

Jürgen Buxbaum aus Telgte

Was sollte sonst gemeinnützig sein, wenn nicht das Ringen um soziale, finanzielle, politische Gerechtigkeit und um die Kontrolle und Beschränkung der Macht weniger großer Konzerne?

 

Holger Marhöfer aus Ludwigshafen

Es kann nicht sein, dass Menschen, die Probleme lösen sich rechtfertigen müssen, vor Menschen, die Probleme verursachen. Dass Attac gemeinnützig ist, ist so offensichtlich, dass jeder Versuch einer Erklärung einer Rechtfertigung gleichkäme. Tatsächlich haben sich diejenigen zu rechtfertigen, die durch ihr egoistisches und gieriges Verhalten der Gemeinschaft schaden. Der Entzug der Gemeinnützigkeit ist eine Farce, die zeigt, dass wenn von Demokratie die Rede ist, eine Idealvorstellung gemeint ist, von der wir in Wirklichkeit aber weit entfernt sind. Wir leben in einer Lobbykratie, die Menschen mit sozialer Haltung vor den Thronen der Konzerne strampeln lässt, wie das Gerichtsurteil sehr deutlich zeigt. Das einzig Gute daran ist, dass der Wahnsinn, der sich gerade in unserer Gesellschaft austobt, ans Licht kommt. Wenn sich etwas ändern soll, brauchen wir keine neuen Regeln für's Irrenhaus, wir brauchen weniger Irren!

 

Friedemann Sonntag aus Bensheim

Kapitalismus- und Globalisierungskritik sind wesentliche Bestandteile im Diskurs um eine bessere Zukunft. Danke für euren Einsatz! Wir stehen an eurer Seite. Grüße aus Südhessen von der GEW Bergstraße.

 

Karen Däschler aus Balingen

Attac trägt zur politischen Bildung und Meinungsbildung bei. Alle Themen betreffen das Gemeinwohl unserer Gesellschaft.
Attac stärkt die Zivilgesellschaft und nützt uns allen!

 

Alexander Haustein aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

attac ist gemeinnützig, da die Umsetzung der Forderungen zum Nutzen der Allgemeinheit - und nicht der weniger Priviligierter - ist.

 

Bernhard Lange aus Ebringen

Gemeinnützigkeit heißt zum Wohle der Gesellschaft. Wenn eine Organisation für Steuergerechtigkeit, Soziale Sicherung, Naturschutz und Menschenrechte u.v.m. eintritt, was soll sie denn sonst sein?

 

Jürgen Kusche aus Vlotho

Der Entzug der Gemeinnützigkeit hat mich veranlaßt, jetzt Mitglied zu werden. Bisher habe ich immer nur sporadisch gespendet.
Als Einwohner der Stadt Vlotho habe ich lange gegen das "Collegium Human", eine 'Bildungsorganisation' der endlich inhaftierten Ursula Haverbeck, gekämpft. Bis zum endgültigem Verbot 2008 war dieser rechtsradikale Laden gemeinnützig und nahm Hunderttausende von Spenden ein. Landespolitiker aller Parteien, (sogar der CDU Landtagsabgeordnete konnte es kaum fassen) konnten die Gemeinnützigkeit nicht beenden, das war Sache des Finanzamtes....
- vor dem Hintergrund ist mein Ärger über den Entzug der Gemeinnützikeit um so größer.

 

Anja Julia Stehnken aus Esslingen am Neckar

Als angehende Sozialarbeiterin kenne die die gravierenden Auswirkungen von Armut auf die Bevölkerung. Vor allem Kinder sind besonders gefährdet und können nicht ihr gesamtes Potential zu entfalten. Armut macht Menschen unglücklich, Familien kaputt und behindert Kinder in ihrer Entwicklung. Der Kampf für eine gerechtere Verteilung von Reichtum ist für mich gleich dem Kampf gegen Armut, was könnte also gemeinnütziger sein?

 

Dorothee Glashoff aus 42555 Velbert

Wir brauchen Organisationen wie attac als demokratisches Mittel und als Gegengewicht zur allgegenwärtigen Finanzinteressens- Übermacht

 

Marvin Wölk aus Kellinghusen

Die Forderungen einer strengeren Regelung der Finanzmärkte, sowie eine gerechtere Verteilung von Vermögen, sozialer Sicherheit und gerechtem Welthandel sind ganz im Sinne der Allgemeinheit. Schon damit Organisationen wie Attac überhaupt auch nur ansatzweise eine Chance gegen die finanzstarken Lobbygruppen der Konzerne und Banken hat, bedarf es dem Label der Gemeinnützigkeit. Es kann nicht sein, dass bloß die Stimmen politisches Gehör finden, welche das dickste Bankkonto haben. Dies würde eine zutiefst undemokratische Meinungskultur in Deutschland manifestieren.
Auch birgt ein Verlust der Gemeinnützigkeit die Gefahr, dass NGO's auch außerhalb des Austausches mit der hiesigen Politik es ungleich schwerer haben werden in der Öffentlichkeit effektiv zu arbeiten. Durch das Wegfallen der Spendenbescheinigungen wird leider auch der finanzielle Spielraum für Öffentlichkeitsarbeit stark eingeschränkt.

 
 

Werben für Attacs Gemeinnützigkeit