Attac Deutschland - Projektgruppe Europa: Solidarität mit der Rebellion der Gilets Jaunes gegen den Neoliberalismus

Patrice CALATAYU from Bordeaux, France [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

 

Zu der Bewegung der Gilets Jaunes erklären wir hier unsere Solidarität
(bitte klicken), 18. Januar 2019
 

Kontakt: europa@attac.de

Texte über die politische Krise in Frankreich weiter unten;
hier aus der Solidaritätserklärung:


1.
Die Gelbwesten-Bewegung gehört zu den bedeutendsten sozialen Bewegungen in Europa seit der Jahrhundertwende. (…)

2. Die Gilets Jaunes haben ihren Ursprung unter den Verlierern der neoliberalen Globalisierung, die sich vom etablierten politischen System nicht mehr repräsentiert sehen. (…)

3. Die konsensfähigen Forderungen richten sich gegen die neoliberalen Reformen Macrons richten. Es handelt sich in der Substanz also um eine anti-neoliberale Revolte. Objektiv besteht eine Konvergenz der sozialen Forderungen der Gelbwesten mit den Positionen linker Gewerkschaften und Parteien. (...)

4.  Die Erosion des Vertrauens nicht nur zu Macron, sondern zu den etablierten Institutionen bei gut zwei Dritteln der Bevölkerung ist Symptom der allgemeinen Krise neoliberaler Wirtschafts- Sozial- und Gesellschaftspolitik und der Krise der Repräsentation im parlamentarisch verfassten Kapitalismus. (…)

8. (…) Entscheidend wird sein, ob die Bewegung zur glaubwürdigen, politisch attraktiven Alternative sowohl zu Macron als auch zu Le Pen wird. Das wäre auch richtungsweisend für die Bewegungen in anderen europäischen Ländern.

9. Macron, einst als „Retter Europas“ angetreten, ist so geschwächt, dass er froh sein kann bei den EP-Wahlen nicht an dritter Stelle zu landen. (…)


Wegen Typo3 Umstellung sind die Einträge über Frankreich (Ab Januar 2019) zurzeit nicht erreichbar.

Wir verweisen auf die Veröffentlichungen in dem Newsletter "Sand im Getriebe" Nr. 130, 131 und 132 und in den entsprechenden "Werkstätten".

Sowie auf die das Buch

Gilets Jaunes - Anatomie einer ungewöhnlichen sozialen Bewegung