Menü

Sagen Sie Ihre Meinung zur Gemeinnützigkeit von Attac!


Headline

  • Ines Inokai aus Berlin

    der Verein die Aufgaben der Politiker übernimmt und die Rechte des Souverän (Volk) vertritt und lediglich für diese Politikdarsteller unbequem ist.

  • Monika Gottwald aus Gera

    Attac nimmt einen Informations- und Bildungsauftrag wahr. Steht dabei für Verteilungsgerechtigkeit.

    Kritisch werden Themen beleuchtet, die besonders für die Mehrheit der Bevölkerung wichtig sind. Fehlentscheidungen von politisch Handelnden werden offen gemacht,.

    Die sogenannten "Demokraten" mit politischer Verantwortung wollen diese Aufklärung nicht. Denn nur ein dummes Volk, ist für solche Leute ein gutes Volk.

    Würden diese von Attac publizierten Informationen ernsthafter gewürdigt, würde unser Land besser ausschauen.

  • Sebastian Wenzel aus Hammelburg

    Sich für Finanz- und Sozialschwache einzusetzen, ihnen eine Plattform, eine Stimme zu geben ist gemeinnützig

  • Ines Paustian aus Hamburg

    Da sich die Regierungen, ausdrücklich auch unsere, ausschliesslich dem Wohl der Konzerne widmen, brauchen wir dringend ein Gegengewicht. Ich finde es sehr beängstigend, dass unsere Regierung offenbar versucht, Organisationen, die ihr nicht genehm sind, mit allen Mitteln mundtot zu machen. Ich war nie gut in Geschichte, aber ich glaube, so eine Entwicklung endet sehr schlecht. Daher müssen wir was tun.

  • Susanne Nägele aus Stuttgart

    Sogar Lobbyisten können ihre "Spesen" steuerwirksam als Betriebsausgaben verbuchen. Aber kaum kommt die unternehmerfreundliche Regierungspolitik mit TTIP unter öffentlichen Druck, werden kritische Vereine behindert. Das ist Demokratie wie bei Putin!

  • Katrin Schmidt aus Dortmund

    es sich für eine funktionierende Demokratie und für das Wohl der Allgemeinheit einsetzt.

  • Alfred E. aus Lippstadt

    Wir brauchen im zunehmenden Maße Nichtregierungsorganisationen (NGOs) wie Attac. Weil Attac durch vielfältige Aufklärungsarbeit und Aktionen eine lebendige Demokratie fördert. Attac setzt sich für das Gemeinwohl ein, informierrt aktiv und schafft Transparenz, statt nur passiv zu hinzunehmen, was Politik und Wirtschaft für sie entscheiden.

  • Monika Fath-Kelling aus Erlangen

    Ich kann mich nicht in einem Gemeinwesen engagieren, ohne "politisch" zu sein. Genausowenig wie ich mich waschen kann, ohne mich nass zu machen.

    Selbstverständlich ist die Arbeit von attac gemeinnützig. Was sonst??

  • Angela Irnich aus Osnabrück

    Weil unsere offiziellen "Volksvertreter" leider nicht das Volk vertreten, sondern Konzerne und Großkapital, brauchen wir Vereine wie attac, die sich wirklich dem Gemeinwohl widmen.

    Ich bin attac und campact jetzt beigetreten, weil die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde, und ich werde jeder weiteren Organisation, die ähnliche Ziele hat und der das gleiche passiert, auch beitreten. Solche lächerlichen Tricks schweißen uns nur enger zusammen.

  • Mike Neurad aus Wiesbaden

    Attac hat seine Gründungsforderung, die Finanztransaktionssteuer, so populär gemacht, dass dieser sinnvolle Vorschlag zur Regulierung der Finanzmärkte letztendlich sogar von der Regierung übernommen wurde und das soll nicht gemeinnützig sein? Verrückt!

Werben für Attacs Gemeinnützigkeit