II.3 Arbeitsblatt: Die Vorgeschichte der globalen Finanzkrise

In diesem Arbeitsblatt II.3 geht es um den Vorlauf der globalen Krise von 2008. Zunächst setzen sich die Lernenden mit einem Text aus der Reihe Böckler Impuls (M1) auseinander, in dem argumentiert wird, dass die relativ zurückgehenden Investitionsmöglichkeiten der Unternehmen dazu geführt haben, dass das anlagesuchende Kapital in die Finanzwirtschaft überführt wurde. Dies wird dann anhand zweier Diagramme zur Entwicklung von Realvermögen und Finanzvermögen (M2) sowie zur Entwicklung von Gewinnen und Investitionen (M3) überprüft. Anschließend überlegen die Lernenden anhand einer Tabelle (M4) in Kleingruppen, in welchen Situationen sie als Unternehmer_innen investieren würden, und setzen sich auf dieser Basis mit der These auseinander, dass die Profite von heute die Investitionen von morgen und die Arbeitsplätze von übermorgen seien. Abschließend wird diese These noch einmal mit Bezug auf einen Artikel aus dem Tagesspiegel (M5) kritisch diskutiert.