II.5 Arbeitsblatt: Migrationspolitik und gesellschaftliche Interessen

Das Arbeitsblatt thematisiert die verschiedenen migrationspolitischen Interessen anhand der aktuellen Diskussion um das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das zunächst in einem Autorentext (M1) erläutert wird. Anschließend wird vorgeschlagen eine Talkshow durchzuführen. Zur Vorbereitung stehen Rollenkarten und kurze Stellungnahmen der folgenden Organisationen zur Verfügung: Flüchtlingsrat (M2), Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (M3), Verband binationaler Familien (M4), Deutscher Gewerkschaftsbund (M5) und Diakonie Deutschland (M6). Im Anschluss an die Talkshow wird vorgeschlagen, die Auswirkungen des geplanten Gesetzes aus der Sicht einer_s Geflüchteten aus dem Arbeitsblatt II.4 (Migrationserfahrungen) zu beurteilen und abschließend persönlich zur Frage Stellung zu nehmen, ob ein allgemeines Einwanderungsgesetz sinnvoller wäre als die Konzentration auf Fachkräfte.

Im zweiten Teil wird die allgemeine Debatte um den Fachkräftemangel genauer in den Blick genommen. Dazu gibt es einen Text aus dem Bereich Arbeitsmarktpolitik des DGB Bundesvorstandes (M7) und einen Kommentar aus der Süddeutschen Zeitung (M8). Es wird vorgeschlagen, die Informationen aus den Texten paarweise zusammenzutragen und zu diskutieren, welche Vorschläge dazu beitragen könnten, dass Deutsche und Menschen, die nach Deutschland migriert sind, unter besseren Bedingungen arbeiten können. Zudem werden die Folgen der Abwanderung von Fachkräften in den entsprechenden Ländern in den Blick genommen. Dazu gibt es einen Text von Birgit Garbe-Emden (M9), die an einer entsprechenden Studie zu Osteuropa mitgearbeitet hat.

Abschließend können die bisherigen Ergebnisse in Auseinandersetzung mit einem Interview mit dem Migrationsforscher Fabian Georgi (M10) auf ein theoretisches Niveau gehoben werden. Dazu wird vorgeschlagen mit der Kugellager-Methode zu arbeiten.

Bestellen

Druckversion im Webshop bestellen

In Kooperation mit dem Entwicklungspolitischen Netzwerk (EPN) Hessen

Mit Mitteln des