II.4 Arbeitsblatt: Arbeit in der europäischen Landwirtschaft

In diesem Arbeitsblatt wird das Thema der meist migrantischen Arbeitskräfte in europäischen Agrarbetrieben fortgesetzt. Die Lerngruppe wird angeregt, sich in die Rolle einer vom EU-Parlament einberufenen Arbeitsgruppe zu versetzen, die einen Bericht zu den Arbeitsbedingungen in europäischen Landwirtschaftsbetrieben verfassen soll. Dazu werden fünf Untergruppen gebildet, die sich mit je einem Artikel befassen und die geschilderten Arbeitsbedingungen auf Verstöße gegen die ILO-Kernarbeitsnomen prüfen. Als Arbeitsgrundlage dienen ein Infotext zu den ILO-Kernarbeitsnormen, ein Deutschlandfunk-Interview mit dem Ethnologen Gilles Reckinger (M1) zu afrikanischen Erntehelfern in Süditalien, ein Artikel des Recherchezentrums CORRECTIV (M2) zur Situation nordafrikanischer Erdbeerpflückerinnen in Spanien, ein taz-Artikel (M3) zur Tomatenernte in Italien, ein Text des Journalisten Bernd Kramer (M4) zu osteuropäischen Erntehelfer_innen in Deutschland sowie schließlich ein Artikel der Frankfurter Rundschau (M5) zu den Arbeitskräften osteuropäischer Subunternehmen in der deutschen Geflügelbranche.

Bestellen

Druckversion im Webshop bestellen

In Kooperation mit dem Entwicklungspolitischen Netzwerk (EPN) Hessen

Mit Mitteln des