Attac ist ein internationales Netzwerk mit Zweigen in über 40 Ländern, insbesondere in Europa und Lateinamerika. Die einzelnen Länderzweige sind autonom und gründen sich auf der gemeinsamen Charta von Attac-International. Auf www.attac.org sind auch die internationalen Webseiten von Attac mit einem Überblick der Attac-Netzwerke in sämtlichen Ländern aufrufbar.

Bisher gab es fünf Versammlungen von Attac-International, die jeweils im Rahmen der Weltsozialforen stattgefunden haben. Für die Außenvertretung von Attac-Deutschland im internationalen Attac-Netzwerk ist der Koordinierungskreis zuständig.

Attac in Europa: ESU und ENA

Zum ersten Mal trafen sich Anfang August 2008 800 Attacies aus 28 Ländern in Saarbrücken zur ersten Europäischen Sommeruniversität von Attac (ESU). Als Themen standen Soziales Europa, Demokratisierung der Wirtschaft, Demokratisierung Europas, Ökologisches Europa und Europa in der Welt auf dem Programm, zu denen in länderübergreifend organisierten Workshops und interessant besetzten Foren eifrig diskutiert wurde. Doch auch bei Konzerten und geselligem Beisammensein kamen sich Aktive und Interessierte aus ganz Europa näher. Mehr als 15 länderübergreifende Attac-Projekte sind entstanden, die vorhandenen Arbeitsstrukturen vertieften sich.

Mit der European Network Academy for Social Movements (ENA), die im August 2011 in Freiburg stattfand, hat Attac die internationale Vernetzung sozialer Bewegungen weiter vorangetrieben. Unter dem Motto "Unsere gemeinsame Zukunft bauen – Alternativen für eine bessere Welt entwickeln!" diskutierten 1300 Aktivist_innen aus 38 Ländern sechs Tage auf 130 Workshops und Podien die vier Leitthemen "Wege aus der Demokratiekrise der EU", "Wege zu einem demokratisch kontrollierten Finanzsystem", "Wege zu einem umweltgerechten Europa" und "Wege zu einem sozialen Europa". Die Schuldenkrise in Europa war prägendes Thema der ENA. Das europäische Attac-Netzwerk setzt sich dafür ein, Staatschulden in einem transparenten zivilgesellschaftlichen Verfahren zu überprüfen und illegitime Schulden abzuerkennen. Die internationale Beteiligung auf der ENA war grandios; aus dem europäischen Treffen ist ein weltweites geworden.

Vom 19. - 23- August 2014 nahmen über 1000 Aktive an der ESU in Paris teil. Entlang der Themenblöcke "Die EU – Sieht so Demokratie aus?", "Soziale und ökologische Dimensionen der Krise" und "Europa in der Welt: Strategien der globalen Machtverschiebung" tauschten sie sich in 120 Seminaren und Workshops aus. Neun große Versammlungen gaben einen Rahmen, um an grenzübergreifenden Kampagnen zu arbeiten.

Downloads

  • Attac Profile (Gemeinsame Selbstdarstellung der europäischen Attac-Netzwerke (2008) in englisch; pdf)
  • Attac in Europe (Flyer für das Europäische Sozialforum in Malmö (2008) in englisch; pdf)

ÜbersetzerInnennetzwerk Coorditrad

Die Zusammenarbeit der europäischen Attacs wäre deutlich schwieriger und bei weitem nicht so fruchtbar und die unschätzbare Verdienste des Übersetzer-Netzwerks Coorditrad. Dabei handelt es sich um eine internationale Gemeinschaft von Menschen, die ihre Sprachkenntnisse ehrenamtlich in den Dienst von Attac stellen. Coorditrad bearbeitet Übersetzungsanfragen und hilft beim Dolmetschen auf Kongressen. Außerdem helfen die Mitglieder von Coorditrad bei der Veröffentlichung eingedeutschter Artikel im elektronischen Rundbrief der Attac-Bewegung "Sand im Getriebe".