Strukturen von Attac

Attac lebt aufgrund des fortwährenden Engagements und der Arbeit vieler politisch aktiver Menschen auf der Basis des Attac Selbstverständnisses. Doch auch eine basisdemokratische Bewegung braucht Strukturen, um politische Strategien auszubauen und auf kurzfristige Entwicklungen schnell und kompetent reagieren zu können. Die untenstehende Grafik zeigt unsere Strukturen in einer Übersicht. Für einen besseren Einblick in die verschiedenen Arbeitszusammenhänge innerhalb des Netzwerks haben wir ein Portal unter www.attac-netzwerk.de eingerichtet.

Das Attac-Netzwerk

Viele Attac-Aktive und -Mitglieder haben sich in lokalen Attac-Gruppen zusammengeschlossen. Die Regionalgruppen betreiben mit Veranstaltungen, Infoständen und Aktionen dezentrale globalisierungskritische Aufklärung und kämpfen gegen die schlimmsten Zumutungen neoliberaler Politik in den Kommunen. Zudem gibt es eine Reihe von Attac Uni-Gruppen, die sich als Attac Campus schwerpunktmäßig mit Hochschul- und Bildungspolitik beschäftigen.

Auf Bundesebene arbeiten bundesweite Arbeitsgruppen inhaltlich zu verschiedenen globalisierungsrelevanten Politikfeldern und entwickeln Expertise weiter. Hier entstehen Broschüren, Flyer und Fachartikel mit profunden politischen Stellungnahmen und hier werden die Grundlagen für Kampagnen gelegt.

Dem wissenschaftlichen Beirat gehören zahlreiche kritische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen an. Der Beirat versteht sich als unabhängiges Gremium innerhalb Attacs und stellt dem Netzwerk seine Expertise zur Verfügung.

Zahlreiche Mitgliedsorganisationen erweitern das Attac-Netzwerk zu einer breiten politischen Plattform und tragen dazu bei, gesellschaftlichen Einfluss auf breiter Ebene sicher zu stellen. Auch dank dieser Vielfalt vermag es Attac, zu unterschiedlichen Aktivitäten starke Bündnisse zu schmieden und das Wissen und die Ressourcen verschiedener Organisationen zusammenzuführen.

Entscheidungsgremien

Der Attac-Ratschlag tagt zweimal jährlich und ist eine Art Basisplenum, auf dem die wichtigen strategischen Entscheidungen getroffen, die Gremien Rat und Koordinierungskreis gewählt und der jährliche Haushaltsplan beschlossen werden. Der Ratschlag ist das höchste Entscheidungsgremium innerhalb Attacs.

Im Attac-Rat diskutieren die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Regionalgruppen, bundesweiten AGs und der Mitgliedsorganisationen zwischen den Ratschlägen die politischen Kampagnen und weiteren Aktivitäten von Attac. Der Rat gibt damit dem Koordinierungskreis den Rahmen für seine täglichen Entscheidungen vor.

Der Koordinierungskreis ist bei Attac für das Alltagsgeschäft zuständig. Er kümmert sich operativ um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu aktuellen Ereignissen sowie um den internen Informationsfluss und nimmt die Außenvertretung von Attac wahr. Außerdem hat er die Arbeitgeberfunktion für das Attac-Bundesbüro inne. Der Koordinierungkreis besteht aus 21 ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern.

Attac Bundesbüro

Das Bundesbüro in Frankfurt ist die organisatorische und logistische Zentrale des Attac-Netzwerks. Es dient als erste Anlaufstelle für Anfragen und zur Unterstützung von Interessierten und Attacies, stellt professionelle Expertise für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Kampagnenarbeit bereit und verwaltet die Finanzen und Mitgliedsdaten von Attac.