Vor Ort in Bergedorf

Der Stadtteil Bergedorf

Bergedorf ist ein Bezirk Hamburgs - und gleichzeitig eine eigene Stadt mit mehr als 120.000 Einwohnern
Eine gewisse Eigenständigkeit zeigt sich auch in der Geschichte der sozialen Bewegungen in Bergedorf. Eine APO-Gruppe Anfang der 1970er Jahre, die Anti-AKW- und Friedensgruppen haben die Grundlage für eine "gestandene" politische Szene in Bergedorf gebildet, die sich heute noch zu Themen wie z.B.Antifaschismus, Antiatomkraft, Fracking oder Umfairteilen vernetzt. (siehe Exkursion: Stadtführung durch die Geschichte der sozialen Bewegungen in Bergedorf) Einmalig ist das selbstverwaltete Jugendzentrum "Unser Haus", das vor 30 Jahren erkämpft und bis heute kontinuierlich fortexistiert und viele der auch heute noch politisch Aktiven sozialisiert hat. Ein Highlight des Jahres ist immer das große selbstorganisierte "umsonst und draußen"  Festival "Wutzrock" , das in diesem Jahr vom 2.- 4.8. zum 35. mal durchgeführt wird.
Vor der Sommerakademie 2010 hat sich die attac-Gruppe Bergedorf gegründet. Unser aktueller Schwerpunkt ist das Umfairteilen-Bündnis und die Entwicklung von Perspektiven jenseits der Abwehrkämpfe, aber wir greifen ebenso Themen aus dem Stadtteil auf. Im letzten Jahr haben wir mit 700 Bürgern das Bergedorfer Schloss mit dem zugehörigen Museum "erstürmt" und damit einen Beitrag zu seiner Rekommunalisierung geleistet.  link zu Attac Bergedorf

Wir freuen uns sehr die Sommerakademie zum zweiten Mal bei uns zu Gast zu haben und wünschen uns besonders auch einen Austausch mit anderen Regionalgruppen.

Stadtteilschule Bergedorf

Die Schule besteht aus einer Reihe von einzeln stehenden Gebäuden. Während der Sommerakademie werden in einem Klassenhaus die Mehrheit der Workshops ein Zuhause finden. Für die größere Veranstaltungen steht uns das neugebaute so genannte "Zeighaus" (mit Theater) zur Verfügung. 

Gebäudeplan

Zwischen den Gebäuden gibt es Bäume und Grün zum Entspannen, Volleyballfeld, Spielplatz und Sitzecken. Direkt hinter der Schule fließt ein kleiner Arm der Bille, der wenige Schritte entfernt zu einem Teich aufgestaut ist und dort auf seinen Wiesen zur Entspannung einlädt . Schlafplätze gibt es direkt auf dem Gelände, auf einer Wiese für Zelte und in einer neuen Halle.
Alles was jetzt noch fehlt ist ein bisschen Sonnenschein, den haben wir aber schon bestellt, wie letztes Mal. :-)

Eingangsbereich
Das Schulgebäude
Das Gelände