Frühjahrsratschlag 2014

10.03.2014 
Frankfurt am Main

 

Hallo liebe attacis,

 

dieser Frühjahrsratschlag findet am 29.3. und 30.3. in Frankfurt/Main im Studierendenhaus auf dem Uni-Campus Bockenheim statt, Mertonstraße 26-28.

www.asta-frankfurt.de/angebote/studierendenhaus

 

Er beginnt diesmal erst am Samstagmittag und nicht schon am Freitag, um euch die Teilnahme zu erleichtern.

 

Das Programm für den Frühjahrsratschlag steht!

 

Wir haben uns bemüht, aufgrund eurer Rückmeldungen, ein spannendes Programm zu basteln.

 

Es wird diesmal wenig Plenum und viel Raum für eure eigenen Diskussionen und Austausch in kleinen Gruppen geben.

 

Als Ausdruck für die Bedeutung der Regionalgruppen als Basis von attac laden wir euch ein, eure Gruppenaktivitäten vorzustellen. Wir stellen uns das so vor: im großen Plenumsraum kann jede Regionalgruppe oder auch jede bundesweite AG eine Stellwand bestücken und/oder auf einem Tisch Materialien auslegen. Darauf können sich Fotos von eurer Gruppe und/oder von Aktionen finden, Liedtexte, Gedichte, tolle Aktionsideen, Flyer, Aktionsplakate, und was euch sonst noch so einfällt.

 

  • Wir freuen uns über eure Beteiligung: Bitte um eine kurze Mail an ratschlag@attac.de bis zum 27.03., um uns mitzuteilen, was ihr an Ausstellungsfläche braucht.

 

Zwischendurch können darüber Gespräche stattfinden, und diese Ausstellung über eure Aktivitäten ist Grundlage für den Austausch der Regionalgruppen über ihre Arbeit vor Ort am Sonntagvormittag.

 

Als große Klammer für diesen Frühjahrsratschlag beschäftigt uns das Thema TTIP. Aufgrund der Dringlichkeit des Themas und des großen Interesses in den Regionalgruppen bieten wir am Samstagnachmittag die Möglichkeit, sich intensiv über die verschiedenen Aspekte von TTIP zu informieren und am Sonntag früh sich über die Weiterführung der Kampagne auszutauschen.

 

Wer schon genug weiß, oder sich einfach mit anderen Themen beschäftigen möchte, kann zeitgleich an Workshops teilnehmen wie "30-Stunden-Woche für Europa", „Energiewende“ , "Politische Bedeutung der Solidarität mit Griechenland", „Maitage und Blockupy“,  "„Neue Macht“ und „neue Verantwortung“ – zur Außen- und Militärpolitik der großen Koalition", "Junge Menschen bei attac" und "Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen bei Attac / Reformvorschläge für die Ratschläge".

 

Als Auftakt für den Ratschlag haben wir eine Podiumsdiskussion gewählt, “Ein solidarisches Europa ist nötig - oder: Wer die Macht hat, hat noch lange nicht das Recht.“

 

Drei Gäste bitten wir darum, aus der Sicht des globalen Südens, der Bevölkerung im Süden und Osten Europas, bzw. derjenigen in Deutschland, die unter die Räder des privaten Profitstrebens geraten, gemeinsame alternative Projekte, aber auch Strategien zu ihrer Umsetzung zu entwickeln: Elena Chatzimichali (griechische Aktivistin von solidarity4all und Mitglied von Syriza), Mag Wompel (Labournet) und Boniface Mabanza (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA)

 

Am Samstagabend findet eine Aussprache zur politischen Lage und zu den Attac-Hauptaktivitäten (TTIP, Mai-Aktionstage, Blockupy, EnergiewendeAktionen etc.) mit einem Input von Thomas Sablowski statt.


Und am Sonntagmorgen ist noch einmal Zeit für eure eigenen Workshop-Ideen, für eine Vernetzung der Regionalgruppen oder für die TTIP-Kampagne; im Abschlussplenum werden unter anderem die bis zum 14.03. eingegangenen Anträge behandelt. (Abgabefrist für die Anträge ist der 14.3., Mailadresse: ratschlag@attac.de).

Die eingegangenen Anträge werden hier veröffentlicht.

 

 

 

Bitte meldet euch so schnell wie möglich hier an, damit wir den Ratschlag besser vorbereiten können.

 

 

 

Wir können diesmal leider keine Turnhalle anbieten!

Übernachtungen im Hostel sind noch bis zum 18. März bei carola.gottas@attac.de zu buchen. Es liegt unweit von Bahnhof und Uni, 6- bis 10-Bett-Zimmer, Preis pro Person inkl. Frühstück zwischen 24 und 28 €.

Achtung, bis zu diesem Datum muss auch die Zahlung bereits erfolgt sein.


Ein Hinweis: Niemand sollte dem Ratschlag aus finanziellen Gründen fernbleiben. In manchen Regionalgruppen wird es z.B. so geregelt, dass die Fahrkosten von der Regionalgruppe getragen werden.


Alle Infos und Materialien findet ihr auf dieser Seite.

 

Der Frühjahrsratschlag dient vor allem der inhaltlichen Fortbildung und der strategischen Beratung für das laufende Jahr sowie der Vernetzung der aktiven Zusammenhänge in Attac, der bundesweiten Arbeits- und Projektgruppen. Wir wünschen uns, dass dieser Ratschlag zu einer anspornenden und produktiven Diskussionskultur innerhalb von attac beiträgt, dazu ist jede und jeder von euch wichtig!

 

 

 

Eure Vorbereitungsgruppe

Andreas Beldowski, Carolin Franta, Jaime Timoteo-Gonzalez, Karsten Peters, Marie-Dominique Vernhes, Ralf Liebers, Sebastian Lange, Simone Ott


Studierendenhaus Bockenheim

Programm

Reader

Hier gibt es das Programm, Infos zu den Veranstaltungen und die Anträge in einem Dokument.

SPONTANANTRAG

Kurz vor Ratschlagbeginn wurde der VG noch ein Antrag zugetragen, über dessen Berücksichtigung der Ratschlag abzustimmen hat. (Siehe unter "Anträge"!)