90.000 Menschen in Hannover sagen: TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!

Ende April ist die Industriemesse in Hannover gestartet. TTIP war dort großes Thema, denn die Großkonzerne begeistern sich dafür - während Millionen Menschen und auch viele kleine und mittlere Unternehmen das Abkommen ablehnen. Darum haben sich Bundeskanzlerin Merkel und US-Präsident Obama zum Messe-Auftakt getroffen: Sie wollten für TTIP die Werbetrommel rühren.

Und nicht nur TTIP, auch CETA war in Hannover Thema. Das EU-Kanada-Abkommen gilt als Blaupause für TTIP, die Ratifizierung soll in diesem Jahr beginnen. Mit CETA droht uns TTIP "durch die Hintertür".

Wir haben gezeigt, dass wir das nicht unwidersprochen hinnehmen und ein starkes Zeichen gesetzt gegen Freihandelsabkommen und für einen gerechten Welthandel!

Impressionen von der Demo

Foto: Helga Reimund
Foto: Helga Reimund
Foto: Helga Reimund
Foto: Helga Reimund
Foto: Jörn Bruns
Foto: Helga Reimund
Foto: Helga Reimund
Foto: Helga Reimund
Foto: Kay Schulze
Foto: Kay Schulze
Foto: Helga Reimund
Foto: Jörn Bruns

Die Demo in den Medien

 

 

Pressefotos zum Download

Diese Fotos in hoher Auflösung sind unter Angabe der Quelle Helga Reimund/ attac frei verwendbar: