Aktion „Rette Deinen Buchladen - stopp TTIP“

Ein "Handelshemmnis" ist in den Augen der großen Medienkonzerne auch die Buchpreisbindung. Sollte sie durch TTIP fallen, hätten viele kleine unabhängige Buchhandlungen keine Überlebenschance mehr. Kein Wunder, dass sogar der Börsenverein des Deutschen Buchhandels davor warnt.

Attac Bremen hatte die tolle Idee, mit lokalen Buchläden zu kooperieren, die mit einer "Schaufensterverhüllung" auf ihre mögliche Schließung hinwiesen. Für den Aktionstag am 11.10. gegen TTIP, CETA, TiSA und die Freihandelsagenda haben wir diese Aktionsform vielen Gruppen angeboten und dafür einen eigenen Flyer ausgearbeitet. Mit Erfolg: Bisher wissen wir von 16 Städten, in denen diese Aktion umgesetzt wurde, in einigen davon sogar ziemlich flächendeckend.

Hier einige Fotos aus den Aktionsstädten:

  • Neun Buchläden in Bonn nahmen im Februar 2015 für eine Woche an der Aktion teil. BuchLaden 46 rief seine 1.200 KundInnen sogar per Mail-Rundschreiben zum TTIP-Protest auf.
    Neun Buchläden in Bonn nahmen im Februar 2015 für eine Woche an der
    Aktion teil. BuchLaden 46 rief seine 1.200 KundInnen sogar
    per Mail-Rundschreiben zum TTIP-Protest auf.
  • In Frankfurt haben über 90% der angeschriebenen Buchhandlungen teilgenommen, insgesamt 23, darunter auch mehrere richtig Große.
    In Frankfurt haben über 90% der angeschriebenen Buchhandlungen teilgenommen,
    insgesamt 23, darunter auch mehrere richtig Große.
  • In Berlin startete die Buchhandlungsaktion schon am 6. Oktober. Auf einer Pressekonferenz waren neben Attac Berlin u.a. auch der Deutsche Kulturrat und Ver.di Berlin-Brandenburg vertreten.
    In Berlin startete die Buchhandlungsaktion schon am 6. Oktober. Auf einer
    Pressekonferenz waren neben Attac Berlin u.a. auch der Deutsche Kulturrat und
    Ver.di Berlin-Brandenburg vertreten.
  • Rund 40 Buchhandlungen waren in München mit dabei. Foto: Tina Helbig
    Rund 40 Buchhandlungen waren in München mit dabei. Foto: Tina Helbig
  • In dieser Münchener Buchhandlung informierte neben den ausliegenden Flyern auch eine Plakatausstellung über TTIP. Foto: Tina Helbig
    In dieser Münchener Buchhandlung informierte neben den ausliegenden Flyern auch
    eine Plakatausstellung über TTIP. Foto: Tina Helbig
  • Sechs Buchhandlungen in Karlsruhe verhüllten ihre Schaufenster.
    Sechs Buchhandlungen in Karlsruhe verhüllten ihre Schaufenster.
  • Die Buchhandlung Leseratte in Braunschweig beteiligte sich mit einem selbstgemalten Plakat.
    Die Buchhandlung Leseratte in Braunschweig beteiligte sich mit einem
    selbstgemalten Plakat.
  • In Leverkusen-Schlebusch verhüllte eine Buchhandlung ihr Fenster vom 9.-13.10.
    In Leverkusen-Schlebusch verhüllte eine Buchhandlung ihr Fenster vom 9.-13.10.
  • Das große Aktionsfestival in Freiburg wurde von einigen Buchhandlungsaktionen begleitet.
    Das große Aktionsfestival in Freiburg wurde von einigen Buchhandlungsaktionen
    begleitet.
  • In Marburg informierte die Universitätsbuchhandlung ihre KundInnen.
    In Marburg informierte die Universitätsbuchhandlung ihre KundInnen.
  • In Nürnberg haben acht Buchhandlungen mitgemacht, darunter die "Älteste Buchhandlung in Deutschland". Einige Läden ließen die Plakate hängen.
    In Nürnberg haben acht Buchhandlungen mitgemacht, darunter die
    "Älteste Buchhandlung in Deutschland". Einige Läden ließen die Plakate hängen.
  • Großes Interesse an der Aktion in Weimar - wo sich die Buchladen-Besitzer sogar im Lokalradio interviewen lassen.
    Großes Interesse an der Aktion in Weimar - wo sich die Buchladen-Besitzer
    sogar im Lokalradio interviewen lassen.
Aktion in Bremen, Mai 2014

Bisher bekannte Aktionsstädte

  • Bremen, 17.5.14
  • Berlin, 6.10.14
  • Bonn, 21.2.15
  • Braunschweig, 11.10.14
  • Darmstadt, 11.10.14
  • Detmold, 11.10.14
  • Frankfurt, 10.10.14
  • Freiburg, 11.10.14
  • Hagen, 11.10.14
  • Karlsruhe, 6.10.14
  • Leverkusen, 9.10.14
  • Marburg, 11.10.14
  • München, 11.10.14
  • Nürnberg, 11.10.14
  • Weimar, 11.10.14
  • Wismar, 11.10.14
  • Wurmtal
  • Würzburg, 11.10.14