12. Mai – 15. Mai 2012

In den Tagen vom 12. Mai – 15. Mai werden weltweit Protestaktionen stattfinden. Sie bilden den vorläufigen Höhepunkt des Widerstands gegen die aktuelle Krisenpolitik und den Finanzkapitalismus. Auch in europäischen Städten wird dezentral zu Protesten aufgerufen - wenige Tage bevor sich die Proteste in der Aktion BLOCKUPY FRANKFURT vor dem Sitz der europäischen Zentralbank konzentrieren.

 „Geburtsstunde“ der Indignados

may12.netDie globale Bewegung des 12. Mai knüpft an die "Geburtsstunde" der Indignados-Bewegung genau ein Jahr zuvor in Spanien an. Auf der iberischen Halbinsel haben sich die humanitären Verhältnisse durch eine rücksichtslose Kürzungspolitik dramatisch zugespitzt. Dies drückte sich 2011 in einer massiven Protestwelle aus, in der Hunderttausende die öffentlichen Plätze Spaniens besetzten, um über eine bessere Zukunft zu diskutieren.

Ein Jahr später hat sich Lage weiter verschlimmert: Die Wirtschaft Spaniens wurde kaputt gespart und die Jugendarbeitslosigkeit stieg auf 50%. In vielen anderen Staaten sieht es nicht besser aus. 

Empört Euch! - weltweit

Die Initiativen versuchten sich auf den 12.-15. Mai zu verständigen, um ein weltweites Zeichen der Empörung und Solidarität zu geben. 
Auf der globalen Webseite der M12-Aktionen ist eine Weltkarte mit allen Städten, in denen sich Menschen an diesen Tagen versammeln.

Empört Euch! - weltweit - JedeR kann mitmachen und JedeR soll mitmachen:

Globale Mobilisierung: may12.netSternmarsch Berlin

Occupy Düsseldorf

Occupy Frankfurt: Demokratie verteidigen!

United Hamburg

Occupy Hannover

aCAMPada / Occupy Leipzig

Occupy Together München