Arbeitszeitkonferenz München im März

AK ArbeitFairTeilen und Kooperationspartner diskutieren Konzepte zur Arbeitszeitverkürzung

21.02.2012

Der Münchner Attac-Arbeitskreis ArbeitFairTeilen veranstaltet am 23. und 24. März gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern die Arbeitszeitkonferenz München. Die Konferenz soll aufzeigen, welche Wege es zur Arbeitszeitverkürzung gibt und welche Vorteile eine gerechtere Verteilung der Arbeit bietet.

Arbeitszeitkonferenz MünchenDie offizielle Statistik spricht von 2,7 Mio. Arbeitslosen. Rechnet man all die Menschen hinzu, die Arbeit suchen, aber aus dieser Statistik fallen, liegt die tatsächliche Zahl bei 5 bis 6 Mio. Menschen ohne Arbeit. Um der Massenarbeitslosigkeit endlich ein Ende zu bereiten, fordert die Arbeitsgruppe ArbeitFairTeilen die Einführung einer neuen Vollzeit von 30 Stunden pro Woche. Nach Berechnungen der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik ist dies tatsächlich möglich und auch finanzierbar und zwar bei vollem Lohnausgleich für untere und mittlere Einkommen und ohne Arbeitszeitverdichtung.

Wie es umsetzbar ist und welche weiteren wunderbaren Vorteile die Arbeitszeitverkürzung außerdem bringt, wollen wir auf der Konferenz zusammen mit Euch und zahlreichen Organisationen diskutieren. Zudem soll ein Netzwerk auf regionaler und nationaler Ebene aus Kirchen, NGOs, Gewerkschaften, Sozialverbänden, Frauenverbänden, Wissenschaft, und Umweltorganisationen entstehen um die Gewerkschaften in ihrem Kampf auf breiter gesellschaftlicher Basis  zu unterstützen und dann auch auf die Politik Einfluss zu nehmen.

Die Arbeitsgruppe auf Bundesebene hat die erste Konferenz bereits im Juli 2011 in Hannover organisiert, nun folgen eine Reihe von Regionalkonferenzen unter anderem hier in München. Im zweiten Halbjahr ist eine nationale Konferenz geplant. Für die Münchner Konferenz haben wir schon im Vorfeld mit der Vernetzung begonnen und eine ganze Reihe Kooperationspartner gewonnen.

Mehr Informationen zur Arbeitszeitkonferenz München mit vollständiger Agenda.

(Daniel, AK Presse. Texte: AK ArbeitFairTeilen)

Zur Übersicht