"Bunte Funken gegen Braune Halunken" beim Rosenmontagszug in Köln

Globalisierungskritische Jecken gegen Rassisten und globale Fluchtursachen

08.02.2016

Globalisierungskritische Karnevalistinnen und Karnevalisten von den
Pappnasen Rotschwarz sind heute als "Bunte Funke jäje Braune Halunke"
("Bunte Funken gegen Braune Halunken") durch die Kölner Innenstadt
gezogen – trotz strömenden Regens und Sturmwarnung. Mit dabei waren
viele Attac-Aktive aus dem ganzen Rheinland, aber auch anderen Ecken
Deutschlands. Unter dem Motto "Mer stelle alles op de Fööss" bezogen sie
als Vorgruppe des Rosenmontagszuges ("Zoch vorm Zoch") mit Großpuppen,
bunten Kostümen, jecken Flugblättern und umgetexteten kölschen Liedern
Stellung gegen rassistische Hetze und Fluchtursachen.

Den Anfang des bunten Zuges machte eine Gruppe Gartenzwerge mit Brettern
vor den Köpfen: die "vernagelten Rassisten" von AfD, Pegida, Hogesa,
ProNRW und Konsorten. Es folgte die stacheldrahtbewehrte Großfigur
"Europa", flankiert von vier Sensenmännern als Inbegriff der von Europa
selbst geschaffenen Fluchtursachen: Krieg, Klimawandel, "Frei"-Handel
und Landraub. Den Abschluss bildeten die "Bunten Funken gegen braune
Halunken". In bekannten Karnevalsliedern mit neuen Texten kommentierten
sie kämpferisch-schunkelnd den Aufzug der Rassisten und
Fluchtverursacher und zeigten sich solidarisch mit den Flüchtlingen.

Im Lied "Dat sin fiese Räuber" kritisierten sie den Rohstoffraub der
Industrieländer, andere Songs fanden deutliche Worte gegen rassistische
Hetze und "Boot ist voll"-Rhetorik: "Wer de Abschottung verficht, der
is’ selber nit janz dicht – Denn m’r lääve all in einer Welt." Auch auf
die Vorfälle aus der Silvesternacht und ihre Instrumentalisierung durch
Rechte reagierten die Bunten Funken: "Denn mir sin kölsche Mädsche – Han
de Rassiste satt – Mer losse uns nit benutze – Für irjenz ne Nazikack."

Wie man es besser machen könnte, wissen die Pappnasen Rotschwarz
ohnehin. Im Lied "Heidewitzka, Herr Kapitän" holt die Köln-Düsseldorfer
Rheinschifffahrt mit ihren Booten Flüchtlinge direkt in Syrien ab, und
in "Superjeile Welt" präsentieren die Bunten Funken ihre Vision: "Nä,
wat wör dat dann he für ne superjeile Welt – Wo jeder lääve künnt, wo un
wie et ihm jefällt. Alle Jrenze offe, alle Gläser voll – Jo ich weiß
janz jenau, wo dat ende soll."

Seit 2007 laufen die Pappnasen Rotschwarz am Kölner Rosenmontag beim
"Zoch vor dem Zoch" mit und packen jedes Jahr ein aktuelles politisches
Thema an – auf karnevalistische Art. Antifaschistisches und
antirassistisches Engagement gehört seit den Anfängen mit dazu.

Zur Übersicht

Fotos: Udo Slawiczek

Fotos: Udo Slawiczek