II.2 Arbeitsblatt: Wasserprivatisierung durch TiSA?

Das Arbeitsblatt thematisiert die Wasserprivatisierung als mögliche Folge von Handelsverträgen am Beispiel TiSA. Zunächst wird das allgemeine Thema Privatisierung eingeführt. Zum Einstieg können sich die Lernenden der Unterscheidung von öffentlichen und privaten Gütern mit Hilfe einer Tabelle (M1) annähern. Anschließend wird ein Gedankenexperiment (M2) angeboten, in dem die Gruppe entscheidet, ob ein öffentliches Schulgebäude privatisiert wird, und danach die möglichen langfristigen Folgen der Entscheidung reflektiert.
Aufbauend auf diesen Grundlagen kann zunächst überlegt werden, ob Wasser ein öffentliches Gut ist. Dann wird vorgeschlagen zwei Arbeitsgruppen zu bilden, die sich parallel mit einem Artikel aus der Süddeutschen Zeitung zu TiSA (M4) und mit einem Artikel aus der Frankfurter Rundschau zur Europäischen Bürgerinitiative Right2Water (M5) auseinandersetzen. Anschließend werden die Ergebnisse zusammengeführt und in Bezug gesetzt zu einer Karikatur zur Wasserprivatisierung (M3).
Abschließend werden zwei konträre Definitionen zum Thema Privatisierung – nämlich aus dem Duden Wirtschaft von A bis Z (M6) und von Attac (M7) – angeboten, auf deren Grundlage sich die Lernenden mit dem strategischen Charakter von Definitionen auseinandersetzen und eine eigene Definition erarbeiten können.