I.4 Aktivität: Statuen-Theater

Die Aktivität Statuen-Theater kann als methodische Klammer genutzt werden, um das ‚trockene’, kopflastige Thema Handelsverträge mit aktivierenden, körperlichen und künstlerischen Momenten zu verbinden. Es wird vorgeschlagen, die Methode zum Einstieg ins Thema einzuführen und sie anschließend bei der Auseinandersetzung mit TTIP (Arbeitsblatt I.5) oder mit EPAs (Arbeitsblatt I.6) und schließlich bei der Frage nach einer alternativen Handelspolitik (Arbeitsblatt I.7) wieder aufzugreifen.