III.5 Arbeitsblatt: Ist Wachstum noch zeitgemäß?

Das Arbeitsblatt schließt das Modul ab und knüpft an die bisherigen Inhaltsbereiche von Wachstum an, kann jedoch auch unabhängig von diesen genutzt werden. Mit der Methode der Talkshow wird die aktuelle Diskussion zwischen klassischen wachstumsorientierten und kritischen Ansätzen simuliert. Hierzu nehmen die Lernenden arbeitsteilig vier unterschiedliche Rollen ein, auf die sie sich mit Originaltexten vorbereiten können: Der Sozialwissenschaftler Matthias Schmelzer ist Vertreter einer wachstumskritischen Position (M1), der Journalist und Ökonom Rainer Hank ist Kritiker der Degrowth-Bewegung (M2), der Journalist Peter Carstens hat sich mit dem Verhältnis von Natur und Ökonomie (M3) beschäftigt und der Ökonom und FDP-Politiker Karl-Heinz Paqué ist klassischer Wachstumsbefürworter (M4). Mit Hilfe von Regieanweisungen (M5) kann sich zudem das Team der Talkshow auf die Sendung vorbereiten und für die Zuschauer_innen gibt es Beobachtungshinweise (M6), die später die Grundlage der Ergebnissicherung bilden können.

Als inhaltlicher Abschluss des Themas Wachstum bietet sich schließlich das Arbeitsblatt IV.3 (Postwachstumsökonomie) aus der Sammlung ökonomischer Alternativansätze in Modul IV an.