I.3 Arbeitsblatt: Wer spricht wie über Wirtschaft?

Das Arbeitsblatt thematisiert die verbreitete sprachliche Unterscheidung zwischen »positiver (Sozialer) Marktwirtschaft« und »negativem Kapitalismus« und fragt ideologiekritisch nach den Interessen, die mit solchen sprachlichen Figuren verbunden sind. Zunächst können die Lernenden in getrennten Gruppen Assoziationen zu den Begriffen Marktwirtschaft und Kapitalismus sammeln und die Ergebnisse vergleichen. Anschließend bieten ein Text des Wirtschaftswissenschaftlers Ralf Ptak (M1) oder ein etwas weniger voraussetzungsvoller Text (M2) sowie eine Karikatur von Thomas Plaßmann (M3) die Möglichkeit einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Begriff der Sozialen Marktwirtschaft. Schließlich können die Lernenden wiederum in Gruppenarbeit die Verwendung der Begriffe »(Soziale) Marktwirtschaft« einerseits und »Kapitalismus / Neoliberalismus« andererseits in der medialen Öffentlichkeit analysieren. Als Material dienen dabei ein Interview mit dem Philosophen Thomas Bedorf (M4) sowie ein Text aus dem Handelsblatt (M5). Abschließend wird die These »Soziale Marktwirtschaft ist Kapitalismus im Schafspelz« zur Diskussion gestellt.