Autor_innenbeiträge

Einige Attac-Expert_innen sind auch als Autor_innen für Zeitungen, Magazine und wissenschaftliche Zeitschriften aktiv. Diese Beiträge zu aktuellen politischen Themen – häufig auch zu aktuellen Kampagnen – bilden oft Positionen abseits des Mainstream der Presselandschaft ab und tragen wichtige globalisierungskritische Argument in den öffentlichen Diskurs.

Die Autor_innenbeiträge dieser Attacmitglieder werden hier dokumentiert.

26.02.11 Mohssen Massarrat: System aus den Fugen / Säulen der Stabilität und der Energieversorgung im Nahen Osten gehen verloren – der Westen muss schleunigst umdenken

Die tunesische Revolution hat das System Ben Ali hinweggefegt, die ägyptische Revolution ist im Begriff, nach dem Sturz des Präsidenten das System Mubarak zu beseitigen. Kein Zweifel, die Epoche der uneingeschränkten Herrschaft in der arabischen...

mehr

22.01.11 Alexis Passadakis: Streitfrage: Braucht Euro-Land eine Wirtschaftsregierung? / Zwei Seiten einer Euro-Medaille

Seit dem Beginn der Euro-Krise im Mai 2010 erleben wir eine neue dramatische Dynamik der EU-Integration. Dies ist durchaus überraschend. Zur Erinnerung: Die sogenannte EU-Verfassung scheiterte bei dem Referendum in den Niederlanden und mit dem...

mehr

03.01.11 Alexis Passadakis: Die soziale Frage im Treibhaus

Die Klimakrise und das Desaster des Finanzmarktkapitalismus haben eine Debatte über alternative Wirtschaftsmodelle ausgelöst. Einige Parteien und auch Gewerkschaften rufen verstärkt zu einem „grünen“ Wachstum auf. Doch es mehren sich Stimmen, die...

mehr

15.12.10 Jutta Sundermann: Den Export von Hunger beenden!

Armer Mann und Reicher Mann standen da und sah'n sich an. Und der Arme sagte bleich: "Wär' ich nicht arm, wärst Du nicht reich." Berthold Brecht

mehr

01.12.10 Passadakis / Schmelzer: Gutes Leben statt Wachstumswahn. Von der Wachstumskritik zur solidarischen Postwachstumsökonomie.

Die Weltwirtschaftskrise verläuft wie ein Schwelbrand, flackert erst hier und dann dort auf. Ein Ende ist nicht in Sicht. Das ist kein Wunder, denn Krisen gehören zur Normalität der kapitalistischen Ökonomie, wie ein Blick in die Geschichtsbücher...

mehr

17.11.10 Matthias Schmelzer: Goldstandard, neues Bretton Woods, Clearing Union? Das Scheitern der G20 angesichts der währungspolitischen Herausforderungen der Krise

Als vor zwei Jahren, auf dem Höhepunkt der tiefsten Krise des Kapitalismus seit den 1930er Jahren, die Gruppe der 20 größten Wirtschaftsnationen (G20) als zentraler Krisenmanager auf globalen Plan trat, war dies eine zentrale Zensur.

mehr

09.10.10 Alexis Passadakis: Die Magie der Revolte – Proteste gegen »Stuttgart 21«

Revolten folgen keinen Fahrplänen. Während die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise und die neue Runde von Sozialbabau zwar hier und da Protest hervorrufen – alles notwendig und dringlich –, entzündet sich Bewegung scheinbar plötzlich und...

mehr

08.10.10 Alexis Passadakis: Schuldenstreichung statt Sozialabbau – Soziale Bewegungen und Gewerkschaften sollten zu effektiverem Widerstand finden

In bisher nicht bekanntem Maße streichen sozialdemokratische und konservative Regierungen in ganz Europa im Sozialbereich und kürzen Löhne im öffentlichen Dienst. Die Proteste von Gewerkschaften und sozialen Bewegungen sind vielfältig, haben es aber...

mehr

15.07.10 Passadakis / Schmelzer: Postwachstum - 12 Fluchtlinien einer solidarischen Ökonomie jenseits des Wachstums

Was ist das Ziel unserer Wachstumskritik, und warum halten wir es grundsätzlich für notwendig jetzt Fluchtlinien einer Postwachstumsökonomie zu skizzieren?

mehr

15.04.10 Steffen Stierle: Neoliberale Krisenpolitik – Von Griechenland nach Portugal

Das neoliberale Desaster mit dem die griechische Bevölkerung derzeit geplagt wird, droht als nächstes nach Portugal überzuschwappen. Anstatt aus der Krise zu lernen und nach solidarischen Wegen zu suchen, kehrt die EU derzeit ganz offensichtlich auf...

mehr